Symbolbild: Polizeiwagen bei einem Einsatz mit Blaulicht (Quelle: dpa/Norbert Schmidt)
Bild: dpa/Norbert Schmidt

Berlin-Tempelhof - Schüsse bei Streit mit Taxifahrer abgefeuert

Ein Streit zwischen Autofahrern in Berlin-Tempelhof ist am Donnerstagabend eskaliert: Während der Auseinandersetzung gab einer der Männer Schüsse ab. Dabei verletzte er einen anderen Mann am Bein, der anschließend ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Den Ermittlungen zufolge kam es an der Kreuzung Katzbach-/Dudenstraße zunächst fast zu einem Zusammenstoß zwischen einem Taxi und anderen PKW. Beide Fahrer hielten wenig später in der Boelckestraße an. Der 27-jährige Taxifahrer und sein 22-jähriger Bruder stiegen aus. Es folgte eine Auseinandersetzung, in deren Verlauf der PKW-Fahrer mit einer Waffe mehrere Schüsse auf die Kontrahenten abgab. Der 22-Jährige wurde am Bein verletzt und kam ins Krankenhaus.

Der 41-Jährige Schütze flüchtete und ließ seinen Wagen in der Nähe stehen. Er konnte von der Polizei ermittelt werden.

Sendung: Inforadio, 08.11.2019, 13 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren