Symbolbild: Menschen stehen bei einem Silvesterfeuerwerk im Nebel und sind im Dunst kaum zu erkennen. (Quelle: imago images/R. Michael)
Bild: imago images/R. Michael

Silvesterwetter in Berlin und Brandenburg - "Bei abflauendem Wind ist Böller-Nebel gut möglich"

Obwohl die Silvesternacht kalt, klar und trocken werden soll, kann es stellenweise zu dichtem Böller-Nebel kommen. Denn da der Wind nachts abflauen soll, können sich die Feinstaub-Partikel der Böller optimal an die Luftfeuchtigkeit hängen.

Wer vorhat, den Silvesterabend im Freien zu verbringen, sollte besser die dicke Unterwäsche aus der Schublade holen. Denn obwohl der Silvestertag freundlich und verhältnismäßig mild bei um die sieben Grad wird, soll die Nacht bei überwiegend klarem und trockenem Wetter "kalt und durchaus frostig" werden, so Meteogroup-Meteorologin Claudia Salbert zu rbb|24. "Es wird bis zu minus drei Grad kalt".

Silvester-Feuerwerk sorgt für Rekord-Feinstaubmengen

Die Meteorologin warnt neben stellenweise glatten Straßen zudem für die Silvesternacht vor Nebelbildung. Dort, wo nachts der Wind abflaue und viel geböllert würde, könne die Wetterlage durchaus zu vor allem durch den Feinstaub bedingter schlechter Sicht führen. Denn die Feinstaub-Partikel docken an in der Luft enthaltene Feuchtigkeit an und können dafür sorgen, dass sich in kürzester Zeit dichter Nebel bildet. Ob und wo dieser Böller-Nebel auftrete, könne jedoch unmöglich vorhergesagt werden. "Das hängt von den baulichen Gegebenheiten ab und davon, wo wieviel gezündelt wird", so Salbert.

In Berlin sind – zwar weniger aus gesundheitsgründen -  allerdings in diesem Jahr mehrere Bereiche zu feuerwerksfreien Zonen erklärt worden, dazu gehören die gesamte Festmeile am 17. Juni und der Pariser Platz, der Alexanderplatz und der Kiez rund um die Pallasstraße in Schöneberg. Hier geht es vor allem darum, die "Straßenschlachten" aus den Vorjahren zu verhindern.

Silvester-Böller bringen alljährlich Rekordmengen von gesundheitsschädlichem Feinstaub in die Luft. Nirgendwo in Deutschland war die Feinstaubbelastung in der Silvesternacht des vergangenen Jahres so hoch wie in Berlin. Im Stadtteil Friedrichshain wurde mit 853 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft der höchste Wert gemessen. Als eine besondere Feinstaubbelastung gilt ein Wert von mehr als 50 Mikrogramm Feinstaub pro Kubikmeter Luft. Diese Menge gilt als Tagesgrenzwert zum Schutz der menschlichen Gesundheit. Das Umweltbundesamt warnt davor, dass der Feinstaub zu vorübergehenden Beeinträchtigungen der Atemwege und zu Herz-Kreislauf-Problemen führen kann. Das gelte vor allem für kleine Kinder, Senioren und chronisch Kranke.

An Neujahr wird alles wieder klar

Das Neujahrswetter soll nach Angaben der Meteorologin bei Temperaturen von drei bis sechs Grad dann überwiegend sonnig und freundlich werden. Wer gute Vorsätze wahr machen und joggen möchte, sollte das lieber nicht in den frühen Morgenstunden des neuen Jahres, sondern eher für die Abendstunden einplanen. Dann müsste auch der letzte Böller-Nebel verweht sein.

Hintergrund

  • Wie entsteht Feinstaub?

  • Wie groß ist Feinstaub?

  • Wo kann ich aktuell die Feinstaub-Belastung einsehen?

Sendung: Fritz, 30.12.2019, 7:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

8 Kommentare

  1. 8.

    Ich glaube, kleine Kinder sollten zu der Zeit im Bett sein und schlafen.

    @rbb: Wie waren die Zahlen für Feinstaub in den 90er Jahren? Ich möchte diese gerne mit den heutigen vergleichen.

  2. 7.

    Ich finde die Überschrift des Artikels geradezu lyrisch. Er beschreibt so gut den realen Zustand-es gibt kein reines Wetter mehr. Oder wo bleiben denn die weißen Weihnachten?

  3. 6.

    Finde ich auch. Vor ein paar Jahren war ähnliches Wetter. Nachdem ich meine Batterien abgebrannt hatte , war vom Garten nicht mehr viel zu sehen... ;)

  4. 5.

    Kommt noch. Entsprechende Anträge werden bei den Grünen und vielen Kommentatoren hier schon vorbereitet... ;)

  5. 4.

    Ach die DUH Komiker bereiten da bestimmt schon ne Klage gegen das Wetter vor, eventuell beantragt man auch die Beugehaft für die DWD Meterologen.

    Eigentlich müsste die DUH sich so langsam mal selbst verklagen, weil deren Schund wirklich diesen massenhaften falschen Angaben, die sie permanent in die Welt verbreiten, das ist eine heftige Müllemission.

  6. 3.

    Ist ein tolles Schauspiel wenn sich der Nebel oder Rauch in der Silvesternacht und am Neujahrsmorgen über die Stadt legt. Erzeugt eine ganz besondere Atmosphäre. Allerdings sollte der Rauch sich dann erst im späteren Verlauf entwickeln oder sich in höhere Schichten bewegen, weil sonst ist die Sicht auf das Feuerwerk eingeschränkt und das ist dann nicht so toll.



  7. 2.

    Warum kommt keiner daher und verbietet das Wetter?

  8. 1.

    Es kann gerne Starkregen geben oder vorab so dermaßen neblig werden, dass ich man keine 5 Meter weit schauen kann.
    Am besten wäre beides gleichzeitig.
    Wie zum Jahrtausendwechsel, war klasse. Man konnte nichts sehen und im ersten Gang musste man bremsen weil die Sichtweiten keine 5 Meter betrugen.
    Und die Böllerfans könnenggerne in ihrem Dreck/Pulverrauch und Lärm ersticken.

Das könnte Sie auch interessieren