Entertainer Frank Zander lädt Obdachlose und Bedürftige zu seiner traditionellen Weihnachtsfeier mit Gänsebraten in das Estrel-Hotel ein. (Quelle: Imago images/Rolf Zoellner)
Bild: Imago images/Rolf Zoellner

Weihnachtsaktionen für Obdachlose - 800 Gänsekeulen für Bedürftige in Berlin

Mehrere Berliner Initiativen und Organisationen wollen Obdachlosen die Weihnachtszeit etwas erleichtern. Die Einrichtungen der Kältehilfe bieten Bedürftigen und Menschen, die auf der Straße leben, Basteleien, Plätzchenbacken sowie das Aufstellen und Schmücken des Weihnachtsbaums an, teilte die Koordinierungsstelle der Kältehilfe mit. Wie auch sonst im Dezember würden über die Feiertage bis zu 1.200 Notschlafplätze angeboten.

Hotels und Restaurants liefern Weihnachtsmenüs

Zahlreiche Restaurants kochen an den Feiertagen ein Weihnachtsmenü und beliefern die Notunterkünfte. In der Logistik-Küche der Berliner Stadtmission wird an Heiligabend selbst gekocht: 800 Gänsekeulen mit Klößen und Rotkohl für Menschen in verschiedenen Einrichtungen und zum Nachtisch traditionell rote Grütze mit Vanillesoße, wie die Sprecherin Barbara Breuer sagte. Zwischen den Jahren spendeten überdies mehrere Hotels Essen. Die Kältebusse der Stadtmission sind laut Breuer an Heiligabend unterwegs und verteilen neben Schlafsäcken und heißem Tee auch Weihnachtspräsente.

Organisationen suchen noch ehrenamtliche Helfer

Andere Organisatoren bieten wie in früheren Jahren größere Weihnachtsfeiern auch für Obdachlose, darunter das Gänseessen von Sänger Frank Zander im Hotel Estrel in Neukölln. Zu ihm werden an diesem Freitagnachmittag wieder rund 3.000 Bedürftige erwartet. Es ist bereits die 25. Auflage der beliebten Feier.

Und: An Heiligabend steigt im Club Yaam am Ostbahnhof das "größte offene Weihnachten 2019 für Obdachlose, Bedürftige, Freiwillige und alle, die nicht allein oder herkömmlich feiern wollen", wie die Veranstalter ankündigten. Es würden bis zu 1.500 Menschen erwartet, davon rund 400 ehrenamtliche Helfer, sagte Zoltan Grasshoff von der Initiative Kälte-Nothilfe.

Die Organisation sucht derweil noch Ehrenamtliche, die über die Feiertage und am Silvesterabend mit anpacken. Wo Hilfe benötigt wird, erfährt man unter [mitherz.berlin]. Im Yaam kann man sich bis zum am Abend des 24. Dezember als Freiwilliger melden.

Sendung: Abendschau, 19.12.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Symbolbild: Ein Mädchen lernt zu Hause am Schreibtisch mit zwei Computern. (Quelle: imago images)
imago images

Home-Schooling - Wenn Schüler in den Ferien zu Hause lernen

Mitten im Corona-Ausnahmezustand beginnen in Berlin die Osterferien. Nun fragen sich Schulen: Wie weiter mit dem Home-Schooling? Sollen Schüler den versäumten Stoff in ihrer Freizeit nachholen? Die Gewerkschaft GEW mahnt, nicht nur auf den Zeitplan zu schauen. Von Kirsten Buchmann