Auf der Suche nach einer Vermissten ist die Polizei an der A2 in Richtung Magdeburg zwischen Wollin und Ziesar (Landkreis Potsdam-Mittelmark) auf Leichenteile gestoßen. (Quelle: rbb24)
Video: rbb24 | 06.12.2019 | 13 Uhr | Bild: rbb24

A2 zwischen Wollin und Ziesar - Polizei findet bei Vermisstensuche Leichenteile

Nach dem Fund von Leichenteilen am Donnerstag auf der Autobahn A2 zwischen Wollin und Ziesar arbeiten die Ermittler weiter an den Spuren vor Ort. "Wir ermitteln weiter und werten die Spurenlage aus", sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. "Wichtig ist: Wir haben keine Anhaltspunkte für eine Straftat." Es gebe aber Hinweise darauf, dass es sich bei der getöteten Person um eine 59 Jahre alte vermisste Frau  aus Brandenburg (Havel) handeln könnte.

Mehrere Autofahrer hätten am frühen Montagmorgen gemeldet, dass sie über ein totes Tier oder einen anderen Gegenstand gefahren seien, berichtete die Polizei am Freitag weiter. Daraufhin habe die Autobahnpolizei den Abschnitt ohne Ergebnis abgesucht. Am Dienstag entdeckten Beamte in der Nähe des Fundorts der Leichenteile das unverschlossene Auto der 59-Jährigen, die am Sonntag von Angehörigen als vermisst gemeldet worden war. Daraufhin begann eine intensive Suche nach der Vermissten.

Identität und Todesursache noch unklar

Die bei den Leichenteilen gefundenen persönlichen Gegenstände würden Hinweise darauf bieten, dass es sich bei der getöteten Person um die Vermisste handeln könnte. Eindeutig klären lasse sich dies jedoch nur durch eine Untersuchung der Gerichtsmedizin, die von der Staatsanwaltschaft Potsdam veranlasst worden ist und noch andauert.

Ob die Person durch einen Unfall, durch Suizid oder durch eine Straftat zu Tode gekommen ist, sei noch nicht geklärt. Hinweise auf eine vorsätzlich begangene Straftat würden nach jetzigem Ermittlungsstand nicht vorliegen. Zur Bestimmung des Todeszeitpunkts und der -Ursache bezieht die Polizei auch Meldungen mehrere Autobahnfahrer ein.

Polizei sucht nach Zeugen

Die Polizei sucht nach Zeugen, denen zwischen Sonntagabend und Donnerstagnachmittag eine Person im benannten Abschnitt aufgefallen ist. Insbesondere auf Hinweise in der Nähe einer Versorgungsbrücke über die Autobahn, nahe der Ortschaft Wollin, sind die Beamten angewiesen

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Schäferhundwelpe (Quelle: imago images)
imago images

Der Absacker - Tierisches Transfer-Theater

Sommerzeit ist im Sport Transferzeit. Doch wegen Corona gilt es, bei Neuverpflichtungen kreativ zu werden. Johannes Mohren hat deshalb Ball-Virtuosen mit Schnauze und Geweih gescoutet - und er freut sich über einen Paketboten, der ihn eigentlich geärgert hat.