Die Zahl 2020 steht vor dem Brandenburger Tor auf dem Pariser Platz in Berlin Mitte. Quelle: xaxmax/dpa
Bild: xaxmax/dpa

Silvesterparty am Brandenburger Tor - Wo Zehntausende gemeinsam ins neue Jahr feiern

Feuerwerk, Fressbuden und Frank Zander: Auch in diesem Jahr wird am Brandenburger Tor in Berlin im großen Stil Silvester gefeiert. Wer bei der Party auf der größten Festmeile des Landes dabei sein will, sollte ein paar Kleinigkeiten beachten.

Es wird die 25. Silvesterfeier am Brandenburger Tor. Seit Tagen laufen die Vorbereitungen dafür auf Hochtouren, wurden Straßen abgesperrt, Betonpoller aufgestellt. Am Dienstag ist das Gelände im Berliner Tiergarten bereit für die Zehntausenden Besucher, die dort erwartet werden.

Eine große Bühne und zahlreiche Buden mit Essen und Getränken wurden aufgebaut. Von einem Riesenrad aus können Besucher nicht nur das Partyareal, sondern den ganzen Tiergarten und einen Großteil der Stadt überblicken. 

Wann und wo wird auf der Festmeile gefeiert?

Die Festmeile erstreckt sich auf einer Länge von 1,5 Kilometern auf der Straße des 17. Juni vom Brandenburger Tor bis zum Kleinen Stern. Das Gelände ist von 14 Uhr bis 3 Uhr geöffnet, das Bühnenprogramm startet um 19 Uhr. Es empfiehlt sich, bis zum Programmstart um 19 Uhr auf dem Gelände zu sein, weil später erfahrungsgemäß unter anderem wegen Überfüllung ein Einlassstopp verhängt wird.

Wie kommt man auf die Festmeile?

Es gibt sechs Eingänge:
- Ebertstraße/Ecke Scheidemannstraße
- Ebertstraße/Ecke Behrendtstraße
- Yitzhak-Rabin-Straße
- Bellevueallee / Kleiner Stern (Nord- und Südeingang)
- Straße des 17. Juni / Großer Stern

Die nächstgelegenen Bahnhöfe sind Bellevue (S), Tiergarten (S), Potsdamer Platz (S+U), Friedrichtraße (S+U) und Kochstraße (U). Der U-Bahnhof Brandenburger Tor schließt um 16 Uhr. Dort halten auch die Busse 100 und TXL.

Der Eintritt ist frei.

Zugaenge und Sperrungen rund ums Brandenburger Tor (Quelle: Grafik/rbb24)

Was darf man nicht mit aufs Gelände nehmen?

Verboten sind Feuerwerkskörper und Waffen jeder Art. Auch spitze und scharfe Gegenstände, die als Waffe gebraucht werden könnten, sind untersagt. Laut berliner-silvester.de sind außerdem verboten: Glasflaschen, Spraydosen, PET-Flaschen über 0,5 Liter, alkoholische Getränke aller Art, Fahnen- oder Transparentstangen von mehr als 1 Meter Länge, Getränkedosen, größere Mengen von Papier oder Papierrollen, Megaphone, Tiere, Laser-Pointer sowie Hocker, Stühle, Kisten, Rucksäcke, große Taschen und Reisekoffer.

Es gibt Einlasskontrollen. Wer verbotene Gegenstände dabei hat, muss sie zurücklassen.

Welche Künstlerinnen und Künstler treten auf?

Für das Bühnenprogramm sind bestätigt worden: Frank Zander, Lotte, Brenner, Vincent Gross, The Rasmus, Kerstin Ott, Kery Fay, Mando Diao, Simply the Best - Die Tina Turner Story, Hermes House Band, Sonia Liebing, YouNotUs, Sarah Muldoon, Graham Candy, East 17, Orange Blue, Howard Jones und Karat.

Neben dem Hauptprogramm gibt es einen DJ Tower, ein Riesenrad sowie Getränke- und Essensstände - und um Mitternacht ein großes Höhenfeuerwerk mit einer Lasershow.

Wohin wenden im Notfall?

Die Silvesterparty am Brandenburger Tor ist ein Schwerpunkt für die Einsatzkräfte der Berliner Feuerwehr. Dort hat die Feuerwehr neben einer Koordinierungsstelle am Platz des 18. März auch zwei temporäre Wachen am Großen Stern und am Jakob-Kaiser-Haus geplant. Außerdem werden auf der Festmeile die Laternen nummeriert, so dass den Helfern bei Notfällen genau angegeben werden kann, wo sie hinmüssen. Berlinweit hat die Feuerwehr in der Silvesternacht 1.463 Einsatzkräfte zur Verfügung. Das sind fast drei Mal so viele wie in einer regulären Nacht. 

Wer räumt auf?

Auch die Berliner Stadtreinigung (BSR) ist personell gut vorbereitet: Sie plant ihren Neujahrseinsatz mit 550 Leuten und 150 Fahrzeugen. Die Partymeile am Brandenburger Tor gehört zu den ersten Orten im Stadtgebiet, die sie säubert.

Sendung: Abendschau, 31.12.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 3.

    Wer Silvester am Brandenburger Tor feiert, hat sein Leben nicht unter Kontrolle.

  2. 1.

    Diese ganze Veranstaltung ist nur auf Konsum ausgerichtet. Die Preise an den Fressbuden sind mehr als saftig und das Bühnenprogramm ist auch nicht das Beste, alles " Künster " die eigendlich so keiner mehr hören will.
    Ob Berlin so etwas braucht mag dahin gestellt sein.
    Wie dem auch sei ich wünsche allen einen Guten Rutsch ins 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Collage: Vor einem Berliner Spätkauf sind ein Spritzkuchen und eine Fassbrause positioniert (Bild: dpa/Seidel/Rothermel; imago images/Steinach)
dpa/Seidel/Rothermel; imago images/Steinach

Der Absacker - Fassbrause und Spritzkuchen vorm Späti

Spritzkuchen, Muffins, Eierschecke: Heute wird es ein bisschen kulinarisch, denn Tim Schwiesau liebt Backwaren aus aller Welt. Natürlich dürfen Getränke nicht fehlen, aber Sie müssen uns dringend helfen. Nur beim Alkohol wird's derzeit kritisch.