Symbolbild: Fahrender Rettungswagen mit Sondersignal vom Rettungsdienst in Brandenburg (Quelle: imago images/Dirk Sattler).
Bild: imago images/Dirk Sattler

Brandenburg/Havel - Betrunkene Frau sticht Mann im Streit nieder

Eine betrunkene Frau aus Brandenburg/Havel hat nach einem Streit einem 47-Jährigen mit einem Küchenmesser in den Bauch gestochen und den Mann schwer verletzt. Wie die Brandenburger Polizei am Montag mitteilte, waren die Verletzungen des Mannes nicht lebensbedrohlich, mussten  aber stationär in einem Krankenhaus behandelt werden.

Zuvor habe der ebenfalls betrunkene Mann der 40-jährigen Frau bei dem Streit am Sonntagabend mehrfach ins Gesicht geschlagen, berichtete die Polizei. Auch sie musste im Krankenhaus behandelt werden.

Der 47-Jährige habe die Frau besucht und beide hätten vor dem Streit viel Alkohol getrunken, teilte die Polizei weiter mit. Während der Mann einen freiwilligen Alkoholtest ablehnte, kam die Frau auf einen Atemalkoholwert von 2,6 Promille. Warum die beiden in Streit gerieten, ist unklar.

Sendung: Antenne Brandenburg, 09.12.2019, 17 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

2 Kommentare

  1. 2.

    Waren nüchterne Personen während der "Liebesbezeugungen" anwesend?

  2. 1.

    Da wird wohl hoffentlich die Bezahlung der Rechnung als Privatleistung der betrunkenen Bekannten von den Krankenkassen abgewiesen werden. Ja, die Liebe und der Suff... , ein Strafverfahren kommt wohl wegen verminderter Schuldfähigkeit kaum in Betracht. Weihnachten kann dann wieder Versöhnung gefeiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren