Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens (Quelle: dpa/Gentsch).
Bild: dpa/Friso Gentsch

Berlin-Reinickendorf - Unbekannter überfällt Supermarkt und verletzt Kassierer

Ein Unbekannter hat am Montagabend einen Supermarkt im Reinickendorfer Ortsteil Wittenau überfallen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, betrat der maskierte Räuber ersten Ermittlungen zufolge gegen 19.30 Uhr den Laden am Wilhelmsruher Damm. Er bedrohte einen 33-jährigen Kassierer mit einem Messer und forderte die Herausgabe der Einnahmen.

Flucht in den Göschenpark

Der Angestellte weigerte sich, so dass der Räuber Stichbewegungen ausführte und den 33-Jährigen leicht am Gesäß verletzte. Ein Zeuge zog den Mitarbeiter daraufhin zurück, der Täter flüchtete ohne Beute über den Haupteingang des Ladens. Dort hielt ein weiterer Zeuge den Flüchtenden fest. Als dieser jedoch erneut sein Messer einsetzte, ließ er ihn los. Der Bewaffnete floh in den Göschenpark und konnte so entkommen.

Alarmierte Polizisten suchten die nähere Umgebung ab, fanden den Mann jedoch nicht. Der leicht verletzte 33-Jährige musste zunächst keine ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Die weiteren Ermittlungen nach dem Räuber hat die Kriminalpolizei übernommen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren