Notarztwagen vor dem GVZ Wustermark
Bild: NonstopNews

Von Lkw eingeklemmt - 40-Jähriger stirbt bei Arbeitsunfall in Wustermark

Bei einem Arbeitsunfall im Gewerbegebiet GVZ in Wustermark (Landkreis Havelland) ist ein 40 Jahre alter Mann ums Leben gekommen.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, war der Mann am Donnerstagabend von einem rückwärts fahrenden Lkw eingeklemmt worden. Er sei noch am Unfallort gestorben, Rettungskräfte hätten vergeblich versucht, den Mann wiederzubeleben.

Der 50 Jahre alte Lkw-Fahrer erlitt der Polizei zufolge einen Schock und kam in eine Klinik. Gegen ihn wird nun wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung ermittelt. Das Amt für Arbeitsschutz sei informiert.

Sendung: Antenne Brandenburg, 23.01.2019, 21:00 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Archivbild: Polizeitaucher bei der Arbeit (Quelle: dpa/Rob Engelaar)
dpa/Rob Engelaar

Bislang kein Fund - Polizei sucht nach Leichen im Uckersee

Es klingt fast wie eine Räuberpistole. Doch die Polizei nimmt die Hinweise auf mögliche Gewaltverbrechen sehr ernst. Im Uckersee bei Suckow soll ein Mann aus dem Rotlichtmilieu Leichen versenkt haben. Bislang wurden keine sterblichen Überreste entdeckt.