Ein S-Bahnzug der Linie S75 hält im Bahnhof Ostkreuz. (Quelle: imago-images/Rüdiger Wölk)
Bild: imago-images/Rüdiger Wölk

S5, S7 und S75 betroffen - S-Bahn im Berliner Osten ab Montag eingeschränkt

Auf Kunden der S-Bahn kommen ab Montag im Berliner Osten erhebliche Einschränkungen zu. Hintergrund sind Bauarbeiten in Biesdorf. Betroffen sind die Linien S5, S7 und S75.

Von Montag bis einschließlich Sonntag fahren keine Züge zwischen Lichtenberg und Springpfuhl beziehungsweise Wuhletal, wie die S-Bahn am Freitag mitteilte. Insgesamt fahren bei den betroffenen Linien weniger Züge, der Takt ist ausgedünnt. Es gibt einen Ersatzverkehr mit Bussen. Die S-Bahn empiehlt, auch die U-Bahnlinie 5 zu nutzen.

Das Gleisnetz erhält am sogenannten Biesdorfer Kreuz neue Weichen, es wird an einer Brücke gearbeitet und die S5 technisch umgerüstet. Nach den Winterferien werde es an Wochenenden Sperrungen rund um das Biesdorfer Kreuz geben, außerdem in einer Woche während der Sommerferien, wie die S-Bahn mitteilte. Weitere Sperrung auf der östlichen S5 seien in Vorbereitung.

Sendung: Fritz, 31.01.2020, 13:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Mal eine Frage an die Bahn und den rbb, wann wird denn diese S5 Strecke endlich mal fertig gestellt?
    Das geht jetzt schon seit mehreren Jahren das ständig am Wochenende die S5 komplett ausfällt!
    Das ist wirklich mittlerweile super nervig und fordert eigentlich eine Entschädigung!

  2. 3.

    Wann bitteschön wird man am Biesdorfer Kreuz endlich fertig?
    Hat die BVG das diesmal wenigstens eingeplant oder gibt's da trotzdem den "Ferienfahrplan?"
    Wird bestimmt wieder ein ganz prima Chaos

  3. 2.

    Seit Jahren gibt es am Wochenende keinen Verkehr auf der S 5 ab Wuhletal oder Mahlsdorf in Richtung Ostkreuz.
    Das Märchen von den Bauarbeiten glaube ich mittlerweile nicht mehr. Irgendwann muss das auch mal ein Ende haben.

  4. 1.

    Meine Frau fährt seit Jahren die Strecke Von Fredersdorf-Vogelsdorf nach Berlin. Zirka 2 Monate im Jahr fallen die Züge aus, verspäten sich, oder werden auf der Strecke angehalten. Bezahlen tun wir die Jahreskarte aber für 12 Monate. Eventuell überlegt die Bahn mal für alle Fahrgäste eine 10 Monatsfahrkarte gültig für 12 Monate einzuführen. Wegen der Gerechtigkeit gegenüber den Kunden.

Das könnte Sie auch interessieren