Sven Herzberger kandidiert 2017 als Bürgermeister in Zeuthen. Die Wahl findet am 24.09.2017 gemeinsam mit der Bundestagswahl statt. (Quelle: Presse Sven Herzberger)
Audio: Antenne Brandenburg | 14.01.2020 | Lisa Steger | Bild: Presse Sven Herzberger

Vorwurf der Körperverletzung - Zeuthener Bürgermeister freigesprochen

Der Bürgermeister der Stadt Zeuthen (Dahme-Spreewald), Sven Herzberger (parteilos), ist am Dienstag vom Vorwurf der Körperverletzung und des Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte freigesprochen worden.

Das Amtsgericht Königs Wusterhausen glaubte dem Angeklagten und einem weiteren Zeugen mehr als den Polizisten, die ihn belasteten. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Die Staatsanwaltschaft prüft eine Berufung.

Im Zweifel für den Angeklagten

Es geht um einen Vorfall von vor knapp zwei Jahren. Herzbergers Lebensgefährte wurde auf dem Grundstück des Bürgermeisters nachts nach einer Autofahrt kontrolliert. Die Beamten wollten von dem Lebensgefährten, der gefahren war, die Papiere sehen und ihn zu einem Atemalkoholtest veranlassen.

Die Beamten zeigten anschließend Sven Herzberger an. Sie erklärten, er habe einen von ihnen zu Boden gestoßen und versucht, die Kontrolle zu verhindern. Die Richterin hielt den Vorwurf jedoch für nicht erwiesen und entschied nach dem Grundsatz: im Zweifel für den Angeklagten.

Sendung: Antenne Brandenburg, 14.01.2020, 18:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren