Über dem Bronzerstandbild von Christian Friedrich Tieck am Konzerthaus hängen in Berlin dunkle Regenwolken. Quelle: dpa/Maurizio Gambarini
Bild: dpa/Maurizio Gambarini

16 Grad am Sonntag - Wochenende bringt Aprilwetter nach Berlin und Brandenburg

Frühlingshafte Temperaturen von bis zu 16 Grad erwarten die Berliner und Brandenburger an diesem Februarsonntag. Damit steht der bislang wärmste Tag des Jahres ins Haus. Ein bisschen getrübt wird die Frühlingsfreude allerdings von vielen Wolken und Regen, prognostiziert der Deutsche Wetterdienst (DWD).

Frühlingstemperaturen im Februar

Doch der Reihe nach: Für den Freitag kündigen die Wetterexperten eine dichte Wolkendecke und südostwärts abziehenden Regen an. Größere Auflockerungen von Mecklenburg-Vorpommern her werde es am Abend geben. Die Höchstwerte liegen bei voraussichtlich sechs Grad. 

Die dichte Wolkendecke hält sich auch am Samstag, nur in der Südhälfte Brandenburgs kann es teils heiter werden. Laut Vorhersage bleibt es trocken, die Temperaturen können auf acht bis elf Grad klettern. Gebietsweise regnerisch und stark bewölkt, dafür aber bis zu 16 Grad warm wird es laut DWD dann am Sonntag.

Haselnusspollen bereits unterwegs

Der erste Vorgeschmack auf den Frühling ist dieser 16. Februar allerdings nicht: Bereits am 25. Januar blühten in Brandenburg nach Angaben des Umweltministeriums erste Haselnusssträucher - und die Haselnuss ist den Angaben nach die Referenzpflanze für den Vorfrühling. Damit endete der Winter 2019/2020 bereits im Januar - und war damit der kürzeste Winter seit Beginn der Aufzeichnungen.

An einzelnen Standorten in Brandenburg seien Haselblüten sogar schon zwischen dem 15. und 17. Januar vermerkt worden, hieß es. Der Pollenflug der Hasel sei auch schon auf "geringem bis mittlerem" Maß. Der Winter war dadurch mehr als 20 Tage kürzer als noch in den Jahren 1951 bis 1980. In diesem Zeitraum begann der Vorfrühling erst Ende Februar, Anfang März. Im Referenzzeitraum 1990 bis 2019 rückte der Beginn dann schon auf Mitte Februar vor.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Ein Mann mit Mundschutz und Einmalhandschuhen trainiert in einem Fitnessstudio (Quelle: dpa/Marius Becker).
dpa/Marius Becker

Der Absacker - Lasset die Muskeln spielen!

Haben Sie auch schon sehnsüchtig auf die Öffnung der Fitnessstudios gewartet? Nein? Dann geht es Ihnen wie Lisa Schwesig. Stattdessen hat sie schweißtreibende Nachrichten und ein unschlagbares Duo für Sie.