Zwei Polizisten messen die Geschwindigkeit von Verkehrsteilnehmern mit einem Laesergeraet (Bild: imago images/Inga Kjer)
Bild: imago images/Inga Kjer

In allen Berliner Bezirken - Polizei verstärkt ab Montag Verkehrskontrollen

Die Berliner Polizei führt in der kommenden Woche im gesamten Stadtgebiet verstärkt Verkehrskontrollen durch.

In allen Bezirken würden dabei jeweils individuelle Schwerpunkte gesetzt, wie die Polizei am Freitag ankündigte. Im Mittelpunkt der Kontrollen von Montag bis Freitag stehen demnach Fehler beim Abbiegen, Alkohol und Drogen am Steuer, Falschparken, Geschwindigkeitsverstöße, Missachtung von Rotlicht und das Telefonieren mit dem Handy während des Autofahrens. Auch vor Schulen werde man verstärkt Präsenz zeigen, heißt es in der Polizeimitteilung.

Von den Kontrollen betroffen sein werden neben Auto- und Lkw-Fahrern auch Fahrrad- und E-Scooter-Fahrer.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

9 Kommentare

  1. 9.

    Na dann sollte man so etwas immer ankündigen, wenn schon die Ankündigung reicht, um defensiv zu fahren. Bei Ihnen hat die Aktion schon ein positives Ergebnis.

  2. 8.

    Ich wusste gar nicht, dass Jürgen Klinsmann jetzt bei den Polizisten ist (siehe Foto :)

  3. 7.

    DIe von mir bislang gesichteten Blitzer stehen m.E. sehr "bequem", augenscheinlich die mit 50+ zu erwischen. Vor Schulen, Kitas und in 30er-Zonen kann jedermann täglich gravierende Ordnungswidrigkeiten beobachten, aber wo ist die Polizei ?. Habe schon über Internetwache auf Probleme hingewiesen: keine Reaktion !!!.

  4. 6.

    Rote Ampeln gelten nur für Autofahrer? Schon lange nicht mehr. Mindestens 2 fahren immer noch bei Vollrot. !!!

  5. 5.

    Im Gegensatz zu den 99% der Autofahrer, die sich jederzeit strikt an ihre "x plus 10" halten ...

  6. 4.

    Ich hoffe sehr das die Polizei dabei eeeendlich mal die Fahrradfahrer im Visier hat, denn 80% von denen sind Verkehrsregeln völlig Schnuppe.
    Rote Ampeln, gelten nur für Autofahrer...
    Licht am Fahrrad, wozu, ICH sehe doch alles...

  7. 3.

    Warum meldet man sowas vorher? Ist doch absehbar, dass die Ausbeute somit niedriger ausfällt. Ich fahr Auto und schließe mich mit ein: Wenn ich was von einem Blitzer oder einer Verkehrskontrolle weiß, fahre ich defensiv. Wenn ich mich unbeobachtet fühle, so wie ich es als vertretbar empfinde. Und das heißt auch mal etwas schneller.... Ich bin da ganz ehrlich.

  8. 2.

    ICh hoffe nur das wirklich auch Zweiräder kontroliert werden, viele halten sich nicht an die STVO.
    Damit gefährden Sie sich selbst sondern auch andere und das muss Konzequenzen haben!

  9. 1.

    Ich frage mich warum immer wieder vorgewarnt werden muss... solche Geschwindigkeitskontrollen sollten jeden Tag und überall durchgeführt werden. Nur so kann man der Sache Herr werden. Wenn nie eine Kontrolle stattfindet wird nie ein Lerneffekt stattfinden. Nicht umsonst fahren fast alle in Österreich gesittet. Auch die Deutschen

Das könnte Sie auch interessieren

ARCHIV - 07.03.2019, Berlin: Flaggen verschiedener Länder vor dem Eingang zur Messe, im Hintergrund der Funkturm. (Quelle: dpa/Soeren Stache)
dpa/Soeren Stache

Sorge vor Coronavirus - Reisemesse ITB wird abgesagt

Wegen der anhaltenden Ausbreitung des Coronavirus wird die ITB abgesagt. Die weltgrößte Reisemesse hätte in der kommenden Woche in Berlin begonnen. Neue Auflagen machen eine Durchführung der Messe allerdings unmöglich, so der Veranstalter.

Symbolbild: Ein Kunde zahlt an der Kasse (Quelle: dpa/Jens Kalaene)
dpa-Symbolbild/Jens Kalaene

Sozialbericht - Jeder sechste Berliner von Armut bedroht

In Berlin und Brandenburg bleibt Armut ein großes Problem. Besonders junge Menschen und Alleinerziehende sind gefährdet. Doch auch in der Altersgruppe der Senioren besteht Grund zur Sorge. Vor allem in Berlin verschlechtert sich die soziale Lage weiter.