Brand im Volkspark Friedrichshain (Quelle: rbb/Helena Daehler)
Video: rbb|24 | 27.02.2020 | Material: Abendschau, Ivo Stankov | Bild: rbb/Helena Daehler

Fahrlässige Brandstiftung vermutet - Lokal im Volkspark Friedrichshain komplett ausgebrannt

Es war eine Institution im Volkspark Friedrichshain, nun stehen nur noch die Ruinen des "Pavillon". Bei einem Feuer ist das Lokal komplett ausgebrannt. Die Rauchwolke war weit über den Bezirk hinweg sichtbar. Die Polizei vermutet fahrlässige Brandstiftung als Ursache. 

Fahrlässige Brandstiftung ist vermutlich Ursache des Feuers in der Gaststätte "Pavillon" im Volkspark Friedrichshain. Das sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag. Das Dach des Lokals war am Donnerstag komplett niedergebrannt. Auch Nebenräume des Biergartens seien beschädigt worden. Verletzte gab es keine. Als der Brand ausbrach, sei nur der Betreiber im Restaurant gewesen, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. Den Angaben zufolge dauerten die Löscharbeiten neun Stunden. 70 Kräfte waren im Einsatz.

Die Feuerwehr hatte bei ihrem Einsatz zunächst Probleme mit der Wasserversorgung, wie sie mitteilte. Der Einsatz dauerte deshalb bis in die Nacht zu Freitag an. Die Rauchwolke war weithin sichtbar. Das Feuer soll ersten Erkenntnissen zufolge im Dachstuhl ausgebrochen sein. Die Feuerwehr hatte Mühe, ein Übergreifen der Flammen auf den anliegenden Wald zu verhindern.

Lokal existiert seit 1979

Am Freitagmorgen sicherte die Polizei das Gelände ab. Nach Angaben einer rbb-Reporterin sei zu dem Zeitpunkt noch immer ein beißender Brandgeruch wahrnehmbar gewesen. Auf ihrer Internetseite drückten die Betreiber ihre Trauer über den Brand aus: "Wir sind fassungslos und müssen nun schauen, wie es weitergeht", hieß es dort. Der Pavillon sei erstmal "Geschichte".

Der Pavillon im Volkspark ist bei den Anwohnern ein beliebter Kieztreff. Unter anderem werden hier oft Hochzeiten gefeiert. Der Pavillon hat ein Reetdach, laut Website des Lokals [pavillon-berlin.de] ist es das größte seiner Art in Berlin. Zu der Anlage gehört ein Biergarten und eine Kaminhütte, die auch im Winter für kleinere Veranstaltungen genutzt wird. Das Lokal wurde 1979 eröffnet, damals unter dem Namen "Spreewalddorf".

Nach Angaben der Verkehrsinformationszentrale wurde die Friedenstraße für den Feuerwehreinsatz gesperrt, Buslinien wurden umgeleitet. Die Landsberger Allee war entgegen erster Meldungen nicht betroffen.

Sendung: rbb 88,8, 27.02.2020, 17.00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren