Eine Feuerwehr steht in der Nacht zum 25.05.2020 vor einer Instandsetzungs-Halle der S-Bahn Berlin in Niederschöneweide, während eines Großeinsatzes, aufgrund eines Brandes in der Halle (Bild: Morris Pudwell)
Audio: radio 88,8 | 25.05.2020 | Michael Ernst | Bild: Morris Pudwell

Berlin-Niederschöneweide - Brand zerstört Werkstatt in Halle der S-Bahn

In der S-Bahn-Werkstatt im Berliner Ortsteil Niederschöneweide ist am frühen Montagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben der Feuerwehr brannten auf dem Gelände im Adlergestell eine Werkstatt sowie Teile des Dachstuhls einer 7.500 Quadratmeter großen Halle. Die Feuerwehr war mit 85 Einsatzkräften vor Ort. Gegen 7 Uhr war der Brand gelöscht.

Auf Twitter teilte die Berliner Feuerwehr mit, dass sich vor dem Eintreffen der Rettungskräfte etwa 30 Personen selbst in Sicherheit gebracht hätten, keine von Ihnen wurde verletzt. Allerdings wurde ein Feuerwehrmann bei dem Einsatz verletzt und musste behandelt werden.

Sendung: Inforadio, 25.05.2020, 8 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Ich bin ja auch kein Fan von Frau Günther, aber von ihrer Zerschlagung zu träumen – das geht zu weit!

    ;-)

  2. 2.

    @Michael Dambeck: Doch, der Text stimmt. Die Hauptwerkstatt hat mehrere Hallen, in der verschiedene Werkstätten für alle Komponenten eines Zuges untergebracht sind. (Diese ausgereifte Spezialisierung gibt es zumindest noch, bis die Zerschlagung der Senatorendarstellerin ähnliche Auswirkungen haben wird, wie der Sparkurs des Senats von 2009)

  3. 1.

    Schaut Euch mal die Überschrift an. Die Werkstatt ist sicherlich nicht in Halle
    LG Michael

Das könnte Sie auch interessieren