Ein rotes Eichhörnchen sitzt auf einer Wiese auf einem Friedhof in Schöneberg. (Quelle: dpa/Wolfram Steinberg)
Audio: Inforadio | 14.05.2020 | Amelie Ernst | Bild: dpa/Wolfram Steinberg

Leibniz-Institut für Wildtierforschung - Forscher bitten Berliner um Hinweise zu Eichhörnchen

Berlinerinnen und Berliner können ihre Beobachtungen von Eichhörnchen in den nächsten Monaten an Wissenschaftler melden. Das Leibniz-Institut für Zoo- und Wildtierforschung (IZW) rief am Donnerstag auf, Angaben über bevorzugte Aufenthaltsorte, über Fellfarbe oder äußerliche Auffälligkeiten zu machen.

Die Forscher wollen Vorkommen der Tiere untersuchen, Merkmale, Verhalten und Gesundheitszustand. Die mithilfe der Bürger gewonnenen Erkenntnisse sollen die Grundlage für weitere Eichhörnchen-Forschungsprojekte bilden, hieß es.

Interessierte können zwischen dem 18. Mai und dem 15. Oktober 2020 mitmachen und Beobachtungen auf der Webseite des Projekts melden [berlin.stadtwildtiere.de]. Auch selbst aufgenommene Eichhörnchen-Fotos sind demnach erwünscht.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [Susen Lehmann] vom 14.05.2020 um 21:30
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

6 Kommentare

  1. 6.

    Guten Tag,
    bei uns hat ein Eichhörnchen 3 Junge zur Welt gebracht. In der 3. Etage zwischen den Fallrohren unterm Dach. Inzwischen kommen sie ab und zu und holen sich Walnüsse aus unserem Vorgarten.

  2. 5.

    Ich wollte gestern die Beobachtung von zwei Tieren melden. Auf der Seite gibt es zwei Optionen: sich zu registrieren oder aber als Gast unregistriert einen Beitrag zu schreiben. Ich wählte letzteres und als ich dann meine Angaben nach viel Schreiberei abschicken wollte, gab es eine Fehlermeldung, weil ich ohne Klick auf Anerkennung der Datenschutz-Einstellungen nicht abschließen könne. Nur gab es auf der Eingabe-Seite nirgends ein Kästchen zum Anklicken. Dafür musste ich wieder zur Seite davor gehen, und dann waren natürlich alle Eintragungen von mir wieder weg. Ein zweites Mal habe ich mir die Mühe nicht mehr gemacht. Sowas schreckt doch Leute wirklich ab, die mithelfen wollen!

  3. 4.

    Im Parkfriedhof auch. Wenn die Eichhörnchen da Nüsse oder Studentenfutter widdern, hast du sie in der Handtasche.

  4. 3.

    2 kleine von 2019 evtl jagen den Wein hoch auf Balkone im 4 Stock Wanüsse und Karottenstücke sichern...täglich frisches Wasser wird auch gereicht? 2 Kobel in Sonne im Wein haben sie gebaut..sind rotbraun mit weissem Bauch...sehr flink und wirken gesund.!

  5. 2.

    Sollte es an Fotos mangeln: Rundgang auf dem Friedhof "In den Kisseln". - Mit einer Tüte Studentenfutter macht man sich dort schnell neue Freunde (braunes Fell).

  6. 1.

    In unserem Garten leben 2-4 verschiedene Eichhörnchen. Ein älteres und mind 2. Jüngere. Sie jagen sich über die Wiesen, die Bäume hoch und runter. Kommen auf die Balkone zum Nüsse holen. Der Ältere ist sehr neugierig, das Fell ist an einigen Stellen nicht mehr so rötlich - eher braun und zottelig. Letztes Jahr konnte ich 3 Babys/Jungtiere am Baum spielen sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Efthymis Angeloudis
rbb|24/Mitya

Der Absacker - Es war einmal in Berlin

Anfang des 20. Jahrhunderts kämpften strenggläubige Christen in den USA gegen das "Teufelszeug" Alkohol. Nun wird auch in Berlin über ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen gesprochen. Geht das an der Realität vorbei, fragt sich Efthymis Angeloudis.