Ein Löschfahrzeug der Flughafenfeuerwehr bekämpft in der Flohrstraße im Stadtteil Tegel auf einem Gewerbegebiet Flammen (Quelle: dpa/ZB/Paul Zinken)
Audio: Inforadio | 11.05.2020 | David Donschen | Bild: dpa/ZB/Paul Zinken

Feuerwehr im Großeinsatz - Drei Lagerhallen in Tegel niedergebrannt

Drei Lagerhallen sind am Sonntag in einem Gewerbegebiet in Berlin-Tegel abgebrannt, weitere standen in Flammen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot bis in den späten Abend im Einsatz und versuchte zu verhindern, dass das Feuer auf andere Gebäude übergriff.

Dieser Beitrag wird nicht mehr aktualisiert. Über die aktuellen Ermittlungen nach dem Großbrand in Tegel können Sie hier weiterlesen.

Bei einem Brand in Berlin-Tegel sind drei Lagerhallen komplett abgebrannt, vier weitere brannten. Wie die Berliner Feuerwehr mitteilte, standen die abgebrannten Hallen auf einer Fläche von rund 10.000 Quadratmetern, das ist so groß wie knapp eineinhalb Fußballfelder. Der Dunkle Rauch war kilometerweit zu sehen.

Die Feuerwehr war über Stunden mit rund 300 Kräften im Einsatz und versuchte, andere brennende Lagerhallen zu retten und zu verhindern, dass das Feuer auf weitere Gebäude übergreift. Am frühen Montagmorgen begann die Feuerwehr, Einsatzkräfte abzuziehen. Zwei Löschfahrzeuge blieben noch vor Ort zur Brandwache, hieß es von der Feuerwehr. Der Brand sei vorerst gelöscht, die Lage jedoch noch unübersichtlich. Das Gelände an der Flohrstraße wird weitgehend von Gewerbe genutzt, Personen waren nicht akut in Gefahr. Die Brandursache ist nach wie vor unklar.

Entwarnung bezüglich Rauchentwicklung

Die Behörden gaben am späten Sonntagabend Entwarnung in Bezug auf die am Nachmittag herausgegebene Gefahreninformation: "Die #Rauchentwicklung hat bereits merklich abgenommen", hieß es von der Berliner Feuerwehr auf Twitter.

Die Bürger waren wegen des starken Rauchs aufgefordert, das Gebiet um die Flohrstraße zu meiden und weiträumig zu umfahren. Außerdem sollten Fenster und Türen geschlossen sowie Lüftungen und Klimaanlagen ausgeschaltet werden.

Explosionsartige Geräusche

Zu dem Großbrand kam auch die Flughafenfeuerwehr mit großen Tankfahrzeugen zur Hilfe. Nach Informationen eines rbb-Reporters waren immer wieder explosionsartige Geräusche zu hören. Laut Feuerwehr könnten Propangasflaschen explodiert sein, die der Hitze nicht standhielten. In den Lagerhallen waren Holz, Möbel und Paletten gelagert.

Das Dach eines Lagerhalle in der Flohrstraße in Berlin-Tegel brennt am 10.05.2020. Die Berliner Feuerwehr ist im Grosseinsatz. (Quelle: rbb/David Donschen
| Bild: rbb/David Donschen

Straßensperrungen

Die Flohrstraße war am späten Abend in beiden Richtungen voll gesperrt, außerdem die Otisstraße zwischen Seidel- und Quäkerstraße.

Die A111 wurde wieder freigegeben - sie war in beiden Richtungen gesperrt: stadteinwärts ab Holzhauser Straße, stadtauswärts ab dem Flughafentunnel beziehungsweise dem Kurt-Schumacher-Damm.

Ein Brand in der Flohrstraße in Berlin Tegel hat am 10.05.2020 einen Großeinsatz der Berliner Feuerwehr ausgelöst. (Quelle: rbb|24/Churikov)
| Bild: rbb|24/Churikov

U6 hält nicht am Bahnhof Otisstraße

Rund um die Sperrungen staute es sich, insbesondere auf der Bernauer Straße Richtung Spandau. Autofaher mussten in Tegel und den angrenzenden Bereichen mit erheblichen Einschränkungen und Verzögerungen rechnen.

Auch die U-Bahnlinie 6 war wegen der Löscharbeiten zwischen Alt-Tegel und Kurt-Schumacher-Platz unterbrochen. Mittlerweile fährt sie wieder durch, hält allerdings nicht am Bahnhof Otisstraße.

An die Flohrstraße grenzen die Betriebsgelände des Süßwarenherstellers Storck und des Aufzugunternehmens Otis.

Sendung: Inforadio, 11.05.2020, 8:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

16 Kommentare

  1. 15.

    Eine Drehleiter habe ich auch gesehen, im Video waren darauf aber keine Feuerwehrleute zu erkennen. Sie haben recht, ich nehme alles zurück und behaupte das Gegenteil

  2. 14.

    scroll mal hoch, Buh, ich sehe auf dem Bild https://www.rbb24.de/content/dam/rbb/rbb/rbb24/2020/2020_05/Blaulicht/IMG-4127.jpg.jpg/size=708x398.jpg eindeutig eine Drehleiter. Vielleicht ist die ja leer und sprüht von alleine Wasser, who knows...

  3. 13.

    Ihre physikalischen Kenntnisse in allen Ehren, falls sie sich mal das Video angucken würden: niemand steht da auf einer Drehleiter...

  4. 12.

    Ja und daran dass morgen nur 1-8 Grad es ist auch schuld, dieser Mistkerl. Wer so was wie Windows Vista verkaufen konnte, ist eh im Pakt mit dem Teufel

  5. 11.

    Genau. Oder die katholischen Bischöfe. Kondensstreifen und 5G sollen ja auch was damit zu tun haben. Wie lange lässt sich das Volk noch für noch dümmer verkaufen als es sowieso schon....

  6. 9.

    Zur Info: Gewitter und löschen von der Drehleiter aus, die einzige Möglichkeit von oben heranzukommen, vertragen sich auch physikalischen Gründen nicht......

  7. 6.

    Es gibt ständig Großbrände in Lagerhallen, Recyclingbuden, Wertstoffhöfen ... in ganz Deutschland.
    Oft wird nur lokal darüber berichtet.
    Das sind doch alles keine Zufälle mehr.

  8. 5.

    Hat der Feuerteufel wieder zugeschlagen? In Berlin brennen alle naslang Lagerhallen. Das ist schon sehr auffällig. Bei den anderen Hallen ging es um Brandstiftung. Leider hört man dann als Leser nicht mehr wie die Fälle ausgingen.

  9. 3.
    Antwort auf [Lars] vom 10.05.2020 um 15:42

    @Lars: Womöglich von ganz hoch oben!? (Bettenhaus?)

  10. 2.

    Möge es so bleiben, ohne Verletzte! ...weiß man bereits, ob dort besondere Giftstoffe lagern? ... in welchem Umkreis soll man die Fenster schließen? (Bin hier Nähe Hauptbahnhof)........ Hoffentlich zieht das Gewitter vorüber und stört die Löscharbeiten nicht - Regen ja, Gewitter nein bitte!
    Bleiben Sie alle gesund!!! (vor allem auch die Mitarbeiter beim Löschen)!

  11. 1.

    https://www.youtube.com/watch?v=2g7n3cXVyo4

Das könnte Sie auch interessieren