Ein stark beschädigtes Baustellenfahrzeug wird nach einem Unfall in Berlin Weißensee von der Polizei gesichert. (Quelle: M. Pudwell)
Bild: M. Pudwell

1,7 Promille - Nachtfahrt mit Martinshorn und Blaulicht endet mit Unfall

Bei einem Unfall in der Nacht zu Samstag in Weißensee sind drei Männer verletzt worden. Mit einem Transporter mit Blaulicht und Martinshorn waren ein 24-Jähriger und zwei 31-jährige Begleiter in Pankow unterwegs. Der Wagen geriet vermutlich beim Linksabbiegen von der Berliner Allee in die Rennbahnstraße von der Fahrbahn ab.

Die Polizei im nahegelegenen Revier wurde durch das Martinshorn und den darauffolgenden lauten Knall auf den Unfall aufmerksam, wie es am Samstag in einer Mitteilung der Polizei hieß. Die Beamten versorgten die drei Männer, bis ein Rettungswagen eintraf und einen der Mitfahrer ins Krankenhaus brachte.

Polizei beschlagnahmt Führerschein

Durch den Unfall wurden nach Angaben der Polizei eine Ampel, ein Verkehrsschild und ein Schutzgitter für Fußgänger beschädigt.

Der 24-Jährige sei betrunken gewesen, eine Atemalkoholkontrolle ergab 1,7 Promille. Die Beamten beschlagnahmten seinen Führerschein.

Den Transporter stellten die Einsatzkräfte zur Erstellung eines technischen Gutachtens sicher, auch weil das Blaulicht und das Martinshorn nicht für das Fahrzeug zugelassen sein sollen.

Während der Rettungsarbeiten, der Unfallaufnahme und der Aufräumarbeiten war die Rennbahnstraße zwischen Berliner Allee und Parkstraße bis etwa 4:10 Uhr gesperrt.  

Sendung: rbb 88.8, 30.05.2020, 15:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Hmmm, haben Sie den Artikel überhaupt gelesen?

    Da steht: "Den Transporter stellten die Einsatzkräfte zur Erstellung eines technischen Gutachtens sicher, auch weil das Blaulicht und das Martinshorn nicht für das Fahrzeug zugelassen sein sollen"

    Es soll ja tatsächlcih Menschen geben, die machen Sachen, die verboten sind.

    Habe ich zumindest mal gehört.

  2. 2.

    Wieso darf si eine Karre eigentlich mit Sondersignalen durch die Gegend fahren? Es handelt sich dabei um ein Privatunternehmen mit Auftrag zu Baustellen-und Verkehrsabsicherungen...

  3. 1.

    Na,a haben sich die Herren die richtige Ecke ausgesucht!! Direkt vor der Polizei!

Das könnte Sie auch interessieren

Kira Pieper
rbb|24/Mitya

Der Absacker - Krokodil dringend gesucht

Das Känguru Skippy, die Kuh Yvonne und der Problembär Bruno: Sie werden uns immer in Erinnerung bleiben. Und das Sommerloch-Tier 2020? Gab es nicht. Woran hat das nur gelegen, fragt sich Kira Pieper.