www.imago-images.de
Video: rbb|24 | 18.05.2020 | Material: NonStopNews | Bild: www.imago-images.de

Rohrbruch in der Großen Weinmeisterstraße - Warum es aus vielen Potsdamer Wasserhähnen nur tröpfelte

Aus vielen Potsdamer Wasserhähnen kam am Montagnachmittag wenig oder gar kein Wasser. Grund dafür war ein Wasserrohrbruch in einer Hauptleitung in der Großen Weinmeisterstraße, wie die Stadtwerke Potsdam auf Twitter mitteilten.

Wegen des Lecks habe die Wasserversorgung über den Hochbehälter Kirchberg nicht mehr funktioniert. Deshalb fehlte es an Wasserdruck im Norden Potsdams. Von der Panne betroffen waren Haushalte in Teilen der Innenstadt und Nauener Vorstadt, Potsdam-West, in Bornstedter Feld und Eiche. 

Gegen 16 Uhr war die Störung laut den Wasserwerken wieder behoben. Das beschädigte Rohr in der Großen Weinmeisterstraße wurde vom Verteilnetz abgesperrt, sodass der Wasserdruck wieder auf Normalniveau steigen konnte. 

Der Rohrbruch beschäfigte auch die Potsdamer Feuerwehr: Einsatzkräfte mussten einen voll gelaufenen Keller in der Nauener Vorstadt auspumpen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren