Symbolbild: Zwei Wasserbüffel stehen auf einer Wiese. (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Video: rbb|24 | 08.05.2020 | Material: TeleNewsNetwork | Bild: dpa/Soeren Stache

Einsatz auf Asphalt - Polizei holt Brandenburger Wasserbüffel von der Straße

Wilde Tiere auf freier Strecke: Bei Schwante haben von einer Koppel entflohene Wasserbüffel für Polizeiabsperrungen der Landstraße gesorgt. Es war nicht der erste Ausbruchsversuch der Tiere.

Wasserbüffel haben am Freitagmorgen im Landkreis Oberhavel entlang mehrer Straßen einen Polizeieinsatz ausgelöst.

Zunächst hätten Bürger mehrere Büffel unter anderem auf einer Landstraße bei
Schwante gesehen und gemeldet, später dann auch auf einem anliegenden Rapsfeld,
teilte die Brandenburger Polizeidirektion Nord mit. Beamte hätten dann in Reaktion auf diese Meldungen zeitweise Teile der Straße gesperrt und die Wasserbüffel wieder auf die heimische Koppel getrieben. Der Eigentümer sei informiert worden.

Zuvor schon einmal ausgebrochen

Nach Angaben der Polizei waren die Tiere zuvor schon einmal ausgebrochen, warum dies nun erneut passiert sei, konnte die Polizei nicht sagen. Zu Schaden gekommen sei bei dem Vorfall niemand.

Sendung: Antenne Brandenburg, 08.05.2020, 11 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren