Ein Auto steht in der Neuköllner Donaustraße nahe des Rathauses in der Nacht vom 27.06. auf den 28.06.20 in Flammen, die nebenstehenden Wagen wurden durch die mutmaßliche Brandestiftung ebenfalls beschädigt (Quelle: Morris Pudwell).
Video: Abendschau | 28.06.2020 | Freya Reiß | Bild: Morris Pudwell

Nahe Rathaus Neukölln in Berlin - In der vierten Nacht in Folge brennen Autos in Neukölln

In der vierten Nacht in Folge sind Autos in der Nähe des Rathauses Neukölln in Berlin durch Feuer zerstört oder schwer beschädigt worden. Am frühen Sonntagmorgen wurde an insgesamt drei verschiedenen Orten innerhalb kurzer Zeit Feuer gelegt.

Insgesamt sechs Autos beschädigt

Gegen 2:10 Uhr ging zunächst ein Pkw in der Nansenstraße in Flammen auf, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag rbb|24. Zehn Minuten später wurden drei Autos in der Donaustraße hinter dem Rathaus angezündet. Anwohner riefen die Feuerwehr, diese löschte den Brand. Die drei Autos aber wurden durch die Flammen zerstört. Ein Taxi daneben wurde durch die Hitze beschädigt.

Gegen 3:15 Uhr gab es einen dritten Brand in der Schönstedtstraße, hier wurde der Vorderteil eines Autos schwer beschädigt. Zu mutmaßlichen Brandstiftern gibt es laut der Polizei bislang keinerlei Hinweise, auch nicht zu einem möglichen politischen Motiv. Nun ermittelt ein Fachkommissariat in Zusammenarbeit mit dem Staatsschutz.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Werden in Neukölln am Rathaus Kfz- Brandschäden schneller durch die Versicherung ersetzt ? Gibt es Extrahilfen vom Bezirk ? Oder ist dort Warmentsorgung von Sondermüll umweltrechtlich erlaubt ? - Warum Rathaus Neukölln ? Ist dort der Staat, also Wir Alle extraverwundbar, extraunfähig ?

  2. 1.

    Wichtiger ist ja jetzt junge Menschen aus der hasenheide zu vertreiben.
    Da freut sich das kriminelle Neukölln bei solch einer Schwerpunktsetzung der Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Neben den üblichen Dingen, kommen während der Coronapandemie noch viele weitere Dinge in den Koffer (Quelle: imago images/Sven Hagolani).
imago images/Sven Hagolani

Der Absacker - Ich packe meinen Koffer voller Sorgen

Die Urlaubszeit löst normalerweise Freude und Entspannung aus. In Corona-Zeiten ist aber alles anders. Da beschleunigt Sie zumindest bei Lisa Schwesig die Faltenbildung. Denn neben den üblichen Sorgen, wie das Wetter wird, gesellen sich viel unangenehmere.