Archivbild: Ein Polizeifahrzeug steht auf der A100 Stadtautobahn Berlin auf Grund von Bauarbeiten auf der Rudolf-Wissell-Brücke im Stau. (Quelle: dpa/R. Hirschberger)
Bild: dpa/R. Hirschberger

Berliner Stadtautobahn A100 - Unfall auf der Rudolf Wissell-Brücke führt zu langen Staus

Ein Unfall hat am frühen Mittwochmorgen auf dem Berliner Stadtring A100 zu Staus im Berufsverkehr geführt.

Gegen 8 Uhr waren auf der Rudolf-Wissell-Brücke in Charlottenburg ein Pkw und ein Kleintransporter zusammengeprallt. Der Pkw drehte sich und blieb quer auf der Mittelplanke hängen.

Wegen des Unfalls war für zwei Stunden in Richtung Neukölln nur eine Spur frei, in Richtung Wedding war eine Spur gesperrt. Es kam zu langen Staus in beiden Richtungen. Auch auf der Avus vorm Dreieck Funkturm staute sich der Verkehr. Gegen zehn Uhr war die Unfallstelle geräumt.

Sendung: Inforadio, 8.7.2020, 10 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Eine stark überfüllte Papiertonne in einem Berliner Hinterhof (Bild: rbb/Mühlberger)
rbb/Mühlberger

Der Absacker - Das Schlechteste erwarten, das Beste hoffen

Politik und Fußball, Sex, Crime und dann auch noch Wetter: Der Nachrichtentag hatte einiges zu bieten. Sarah Mühlberger macht sich derweil Gedanken über eine Zeit, die niedrige Erwartungen lehrt. Und kämpft mit Papierbergen.