Offenbar Gewalttat mit Waffe in einer Shishabar (Quelle: Morris Pudwell)
Bild: Morris Pudwell

Berlin-Westend - Mann in Shisha-Bar angeschossen

In einer Shisha-Bar in Berlin-Westend eskaliert ein Streit zwischen zwei Männern. Einer zieht eine Waffe und schießt dem anderen in die Beine. Das Opfer wird dabei schwer verletzt und schwebt zwischenzeitlich in Lebensgefahr. Der mutmaßliche Täter flüchtet.

Kurz vor 22 Uhr ist am Mittwochabend in Berlin-Westend ein Mann durch Schüsse in die Beine schwer verletzt worden. Der 51-Jährige habe in einer Shisha-Bar am Spandauer Damm Ecke Fürstenbrunner Weg mit einem Unbekannten ein längeres Gespräch geführt, das eskaliert sei, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Der Unbekannte habe eine Waffe, gezogen mehrfach geschossen und sei danach in Richtung Spandauer-Damm-Brücke geflüchtet. Zuerst hatte die "B.Z." berichtet.

Das 51-jährige Opfer wurde von Notfallsanitätern vor Ort versorgt und dann in ein Krankenhaus gebracht. Der Mann schwebte nach den Schüssen zwischenzeitlich in Lebensgefahr, so der Sprecher weiter. Er wurde mit schweren Beinverletzungen in eine Klinik gebracht. Die weiteren Gäste blieben unverletzt, hieß es.

Die Motive und Hintergründe der Tat seien Gegenstand der Ermittlungen, teilte die Polizei mit. Ein Fachkommissariat der Direktion 2 fahndet nach dem flüchtigen Täter.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren