Joshi (l) von der Berliner Punkrock Band ZSK und der Charite-Virologe Christian Drosten scherzen bei der Übergabe des Songs "Ich habe besseres zu tun». Der Song lobt humorvoll die erklärenden Podcasts des Wissenschaftlers und seine «schönen Haare», thematisiert aber auch kritisch die Anfeindungen gegen ihn - bis hin zu Corona-Leugnern. (Quelle: dpa/Bildfunk)
Bild: dpa/Bildfunk

Lied über den Virologen - Christian Drosten will offenbar mit Berliner Punkband auftreten

Die Berliner Punkband ZSK könnte den Virologen Christian Drosten als Gitarristen gewinnen - zumindest für einen Auftritt. Die Musiker hatten am 10. Juli ein Lied über Drosten veröffentlicht mit dem Titel "Ich habe Besseres zu tun".

In einem Tweet gaben die Musiker am Montag bekannt, dass Drosten sich sehr über den Song freue und das Lied gerne mal live mit ihnen spielen wolle. "Kein Witz! (Er spielt Gitarre.)" ZSK fügte hinzu: "Sind nur vier Akkorde. Das sollte schnell zu lernen sein."

In dem Lied wird der Charité-Virologe unter anderem als "Chuck Norris der Wissenschaft" gefeiert.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

27 Kommentare

  1. 27.

    Das verstehe ich natürlich, Lothar. Für mich als szgn. Nicht-Betroffenen und Spätgeboreren, der diese Actionmovies erst einige Zeit nach deren Entstehung in der Reagan Ära gesehen hat und die damaligen Aussagen von Norris oder van Damme nicht für voll nimmt, fällt die Rezeption dieser Filme natürlich etwas anders aus. In gewisser Weise sind das ja "Marchenfilme".

    Und ja, über Delons und auch bspw. Bardots rechtadrallige "Spätentwicklung" bin ich sehr enttäuscht.

  2. 26.

    Nein danke. Chuck Norris und ebenso Jean-Claude Van Damme sind wegen ihrer Homophoben Ansichten und Äußerungen für mich zu Personen non grata erklärt worden. Einfach nur widerlich die beiden. Ein anderer Mann u.Schauspieler den ich in jungen Jahren mal sehr geschätzt hatte, Alan Delon, verhält sich entsprechend auf die gleiche Weise.

  3. 25.

    ich finde das absolut nachvollziehbar.macht ihr nach der arbeit das gleiche wie im job oder sucht ihr auch einen ausgleich? gerade menschen wie christian , die am limit arbeiten und im öffentlichen fokus stehen brauchen möglichkeiten um mal um - abzuschalten.

  4. 24.

    Zitat: "Chuck Norris schweige ich wohl besser als Schwule Person:-(("

    Na ja, Lothar - ohne Ihnen zu nahe treten zu wollen, aber besonders diese 80er Movies mit den muskelgestählten, oberkörper-textilbefreiten Helden, die sich gerne untereinander rauften, sind doch "schwul" wie sonste was. ;-)

    Es gibt dazu auch sehr amüsant zu lesende Literatur und auch ein Fanbuch in deutscher Edition, von dem mir aber gerade vermaledeiterweise der Titel nicht einfällt. Ich glaube, es ist mittlerweile leider auch vergriffen.

    Einen Gruß an Sie - und nachträglich alle Gute!

  5. 23.

    Sehr geehrte Frau HU-Dozentin,
    ich möchte Ihnen 100%ig beipflichten.
    Das Narrativ für die aktuelle Situation, dass wir uns sowohl in gesundheitlicher, sozialer als auch wirtschaftlicher Sicht in einer der größten Krisen der Menschheit befinden, passt nicht so recht dazu, dass eine der Hauptpersonen der aktuellen deutschen Zeitgeschichte sich nun als Spaßmacher (dafür gibt's Fachleute) geriert. Das ist zumindest ein Stilbruch.
    Nicht, dass dereinst über Prof. Drosten gesagt wird, er war Grimmepreisträger und hatte eine goldene Schallplatte bekommen...

    Ich gelte als sehr humorvoller Mensch, man muss aber auch mal Grenzen ziehen.
    Es wird seit etlichen Wochen Tag für Tag gewarnt und gewarnt und mit der zweiten Welle gedroht und, und, und...
    Für mich ist das Ganze jedenfalls irgendwie nicht stimmig.

  6. 22.

    Danke für Ihren Kommentar. Ich sehe es auch so. Man kann auch gleich an Kommentar1 sehen, wie der Hase bei so einigen läuft, taucht nur der Name Christian Drosten hier auf. Ich hoffe doch sehr, dass rbb24 dranbleibt um uns geneigte Leser diese Zusammenkunft auf Video zu präsentieren. So als Video Absacker. Wäre doch mal was ganz neues. Über Chuck Norris schweige ich wohl besser als Schwule Person:-((

  7. 21.

    Hat er nichts Besseres zu tun..? :P

  8. 20.

    Warum soll er nicht einmal sowas machen?

    Ein Wissenschaftler ist auch nur ein Mensch, der auch mal "ausflippen" muss und zwei Seiten hat.

    Außerdem kann sowas ungemein erden.

  9. 19.

    Warum soll ein seriöser Wissenschaftler solche Dinge nicht machen?

    Auch ein Wissenschaftler muss mal "ausflippen", um den Kopf freizubekommen. Und sowas erdet ungemein.

    Gerade unter Medizinern gibt es viele, die Musik machen, malen oder, oder, oder... Die Charité hat sogar einen eigenen Chor und ein eigenes Orchester, alles auf sehr gutem Niveau.

    Anyway. Ich bin zwar kein Freund von Punkrock, aber dieses Projekt finde ich spannend.

  10. 18.

    Ich kann nicht nachvollziehen, mit welchem Recht einige darüber urteilen wollen, was Herr Drosten in seiner Freizeit macht. Ich finde das gut wenn er Spass mit seiner Musik hat, das hat er sich auch verdient!!!

  11. 17.

    Vielleicht einfach eine Frage des Erreichten. Wenn man in Drostens Liga spielt, muss man sich wegen so einem kleinen Späßchen zumindest um seinen wissenschaftlichen Ruf wohl keine Sorgen machen (mit dem Ruf bei der BILD-Zeitung und ihrem Publikum mag es sich anders verhalten). Wer in der wissenschaftlichen Kreis-Liga spielt, muss freilich vorsichtiger und seriöser sein ...

  12. 16.

    Ich glaube er kennt Chuck nicht , sonst würde er bei seinem Beruf bleiben und als seriöser , wie ich ihn täglich in der Presse erlebe , bleiben !

  13. 15.

    @Waidmannsluster
    Also wenn Humor und Unterhaltung ihr wesentliches Interesse sind, sollten Sie wirklich lieber in eine Stand Up Comedy gehen, da werden Sie besser bedient. Bei mir geht es zunächst einmal um harte Fakten bzw. Interpretationen derselben. Die muss man sicher nicht staubtrocken vermitteln (und ich hoffe, dass ich's auch nicht tue), aber meine Funktion ist erst einmal nicht die eines Entertainers.

    Zum Thema: Natürlich ist das Drostens Privatangelegenheit, wo und wie er auftritt, aber ich frage mich schon, ob man sich, gerade wenn man sich mehrfach über das außerwissenschaftliche öffentliche Interesse an seiner Person beklagt hat, auf diese Weise zum "Affen" machen muss. Drosten ist eine wichtige Stimme in der Corona-Debatte und ich fürchte, dass ein solcher "DSDS-"Auftritt weder seiner wissenschaftlichen noch seiner öffentlichen Reputation dienlich wäre. Meine Meinung, Sie mögen und dürfen es anders sehen.

  14. 14.

    Die Witze über Norris sind doch mittlerweile keine Verhöhnung mehr, sondern werden im Tenor augenzwinkernder Anerkennung erzählt, Noster.

    Wie viele Liegestütze kann Chuck Norris! . . . Alle! ;-)

  15. 13.

    HU-Dozentin: Für Humor & Unterhaltung scheint das Kürzel aber nicht zu stehen. Ich ahne, wie Ihre Vorlesungen ablaufen ...

  16. 12.

    "Chuck Norris der Wissenschaft" Offenbar kennt Herr Drosten die Witze über Chuck Norris nicht. Will Herr Drosten sich ebenfalls zur Witzfigur machen ? Muss das sein ?

  17. 11.

    Warum das, Frau HU-Dozentin? Was spricht dagegen, dass Herr Drosten mal ein wenig Spaß hat? Die Zeiten in denen Wissenschaftler grummelige alte Männer waren, die sich auschließlich zwischen Reagenzgläsern und Bunsenbrennern wohlfühlten und alles Privatvergnügen vermieden, um sich nicht des Verdachtes der Unseriösität auszusetzen sind doch schon seehr lange vorbei, meinen Sie nicht?

  18. 10.

    Ich schätze Drosten außerordentlich. Aber diesen Blödsinn sollte er unterlassen und bei seinen virologsichen Leisten bleiben.

  19. 9.

    Wenn Herr Drosten die Gelegenheit seiner Musik-Karriere dazu nutzt, den Politikern mal zu erklären, das "Spaß" nicht automatisch virologisch bedenklich ist, dann könnte man vielleicht auch wieder mehr laute Musik, mehr Bühnenpräsenz und überhaupt mehr "Vergnüglichkeiten" erlauben. Akutell hat man ja das Gefühl, das uns Politiker lieber nicht lachend, fröhlich oder tanzend sehen wollen. Ist ja so ansteckend..... Insofern: Ich hab schon Karten für´s SO36 mit ZSK, vielleicht ist das Konzert ja prominent virologisch kontrolliert.....

  20. 8.

    Drosten hat Humor - überaus sympathisch. Der Song ist schmissig, intelligent und wirklich witzig. Mal wat Schönet in lausigen Zeiten. Dankeschön dafür :))

Das könnte Sie auch interessieren