Rettungstaucher suchen nach einem Motorboot-Unfall auf dem Tegeler See in Berlin am 03.07.20 nach einem Vermissten (Quelle: rbb).
Bild: rbb

Rettungstaucher im Einsatz - Mann nach Motorbootunfall auf dem Tegeler See vermisst

Nach einem Motorboot-Unfall auf dem Tegeler See in Berlin am Freitagabend sind drei Insassen gerettet worden - ein weiterer Mann wird noch vermisst. Mehrere Taucher der Feuerwehr und der DLRG waren am Freitagabend im Einsatz, und versuchten den Vermissten zu retten, sagte ein Sprecher der DLRG am Samstag dem rbb. Die Suche blieb erfolglos.

Passanten hatten einen Notruf abgesetzt, weil sie ein im Kreis fahrendes, führerloses Motorboot gesichtet hatten. Die vier Insassen des Bootes, Zeugen zufolge junge Männer, waren über Bord geschleudert worden, möglicherweise durch ein rasantes Fahrmanöver. Einer der Beteiligten soll dann zu dem Boot geschwommen sein, vermutlich in der Hoffnung, es stoppen zu können. Dabei wurde der junge Mann von dem Boot getroffen und ging unter, so der Einsatzleiter der Feuerwehr.

Sendung: Abendschau, 04.07.20, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um eine Antwort zu verfassen.

Antwort auf [rbb24] vom 08.08.2020 um 11:57
Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Meinen Sie Ihren Kommentar tatsächlich ernst? Sie meinen ein "Recht" auf Info zu haben? Inwieweit ist es für Sie wichtig und überlebensnotwendig, dieses vermeintliche Recht wahrzunehmen?

  2. 2.

    Hallo,

    vielen Dank für den Hinweis. Wir sind der Sache nachgegangen. Alle Informationen lesen Sie hier: https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2020/08/leiche-aus-tegeler-see-geborgen-berlin-mann.html

    Viele Grüße aus der Redaktion.

  3. 1.

    Ich bin in diesem Fall über die Öffentlichkeitsarbeit der Behörden verwundert und möchte mich daher "anonym" äußern und Sie bitten an die WSP Spandau eine Anfrage zu starten. Am Mittwoch, 05.08.2020, gegen 20:00 Uhr wurde an der Unglücksstelle, also bergwerts rechts neben der Insel Hasselwerder, in der Nähe der Unglücksstelle, ein Leichnam einer "unbekannten" männlichen Person gefunden. Von den informierten Einsatzkräfte wurde der Leichnam gegen 21:00 Uhr aus dem Tegeler See geborgen. Mir ist klar, dass es um jeden Preis gilt, die trauernden Angehörigen in diesem tragischen Fall zu schützen... Aber auch die "Öffentlichkeit", die den Tegeler See mit seinem hohen Freizeitwert nutzt, hat ein Recht darauf, zu erfahren, dass der Verunglückte (Spekulation vor Identifikation!) ggf. gefunden wurde, danke.

Das könnte Sie auch interessieren