Feuerwehr im "Ausnahmezustand" nach Sturm über Berlin (Quelle: Morris Pudwell)
Video: rbb|24 | 20.07.2020 | Material: Abendschau, rbb|24 | Bild: Morris Pudwell

Ausfälle bei S-Bahn und BVG - Feuerwehr im "Ausnahmezustand" nach Sturm über Berlin

Er richtete in kürzester Zeit ziemlich großes Chaos an: Ein Sturm ist am Montagnachmittag über Berlin gefegt und hat vor allem im Norden Schaden angerichtet. Die Feuerwehr meldete zahlreiche Einsätze.

Ein Sturm, der am Montagnachmittag vor allem über den Norden Berlins zog, hat etliche Schäden angerichtet. Die Berliner Feuerwehr sprach auf Nachfrage des rbb von etlichen Einsätzen. Man sei seit 14 Uhr "im Ausnahmezustand", wie ein Sprecher dem rbb am Montagnachmittag sagte.

Die Beamten - unterstützt von neun Freiwilligen Feuerwehren - wurden zu rund 300 zusätzlichen Einsätzen gerufen. Mindestens eine Person wurde verletzt, als auf der Baseler Straße im Ortsteil Lichterfelde ein Baum auf ein fahrendes Auto stürzte. Insgesamt sind laut Feuerwehr über 90 Bäume in Berlin umgestürzt.

Auf der Behmstraße in Gesundbrunnen riss der Sturm außerdem ein Schaufenster aus der Verankerung. Es zersprang auf dem Gehweg; es wurde aber niemand verletzt.

Mehrere S-Bahn-Linien mussten unterbrochen werden, weil Bäume auf den Gleisen lagen.

Davon betroffen war auch die S-Bahn im Wedding und in Marzahn. Auf den Linien S3, S5, S7 und S75 kam es zu Verspätungen, auch die Ringbahnlinien S41 und S42 waren verspätet oder fielen aus.

Sendung: rbb 88.8, 20.07.2020, 17:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

36 Kommentare

  1. 36.

    Das Unwetter/Regenradar mit Vorschau einschließlich Gewitterzellen gibt es bei wetteronline, dann überrascht nichts mehr, es ist zuverlässiger als wenn man in den Nachrichten hört "Es soll heute Gebietsweise Niederschlag mit Sturmausläufern geben". Und WO??? Probieren Sie mal, fast km genau.

  2. 35.

    Ich denke, es war trotzdem zu verstehen, was Sie meinen. ;)) Bei mir in Grünau: 3 Tropfen und ein paar Windböen und das war es. Dafür bin ich letzte Woche auf dem Weg zur Arbeit von einer Sturzflut überrascht worden und bis auf den "Schlübber" vollkommen durchnässt worden...

  3. 34.

    Schade, dass man die eigenen Beiträge nicht korrigieren kann. Dann hätte ich nämlich viel mit "f" geschrieben ;-)

  4. 33.

    In Halensee war es nur etwas windiger. Bin völlig überrascht.

  5. 32.

    @Lothar: Das Zeug wächst und wächst. Habe in einen Balkonkasten so ein Mini-Tütchen (Zeitungsbeilage) gesät. Hätte nicht gedacht, dass da so ein Urwald bei rauskommt. Die meisten Pflanzen kenne ich gar nicht ;-) Ist aber schön. Die Bienen gehen ganz fleißig ran. Viele von uns haben es trotz Corona und kriselnder Wirtschaftsaussichten doch noch gut. Ich bin ja auch manchmal ein oller Meckerkopp, sitze aber gerade gemütlich auf dem Balkon, kann mir ein Getränk und zu essen meiner Wahl hinstellen, 80s Radio auf dem Smartphone hören, Bienen und Pflanzen beobachten und wenn es regnet und ungemütlich wird, gehe ich rein und habe ein Dach über dem Kopf. Im Vergleich zu anderen Menschen ein Leben im Luxus und Überfluss. Das passt zwar jetzt nicht zum Thema, viel mir aber gerade durch die Bienenbeobachtung so ein ;-)

  6. 31.

    In Hakenfelde hats geschüttet, wie lange nicht mehr.

  7. 30.

    Sehr richtig. Den hatte ich hier auch. Der Sturm war derart kurz, aber dafür ganz schön heftig.

  8. 29.

    Meine Wildblumenwurzeln in den Balkonkästen( mit Wassertank u.Messanzeige)stehen unter Wasser und trinken reichlich davon. Vorteil, sie schießen richtig in die Höhe, bis zu mehr als 45cm hoch. Nachteil, sie benötigen täglich neues Wasser. Der nur ganz kurze Sturm hat fast alle jetzt zu Hängepflanzen gemacht. Und ja, ich hoffe doch sehr das sie sich schon bald wieder von selbst aufrichten. LG.

  9. 28.

    Also der umgestürzte Baum kann definitiv nichts mit dem Unwetter zu tun gehabt haben. In Licherfelde West war nicht mal Regen, geschwige denn Wind. Grüße vom Karlplatz.

  10. 27.

    Das mit Deinen Blumen ist ja ärgerlich! Meinst Du, sie haben eine Chance, wieder "auf die Beine" zu kommen? Also auf den Stängel?
    Meine Wildblumen sind völlig verkümmert :-( zu trocken gewesen. Sei stehen aber auch nicht im Kasten, sondern im Beet.

  11. 25.

    Hallo Lothar,
    ich schließe mich Deiner Beschreibung der Wetterlage von gestern an. Bei mir in Pichelsdorf 5 min. Starkregen und ein heftiger Sturm. Und dann war der Zauber auch schon wieder vorbei.
    Aber Gott sei Dank keine größeren Schäden.
    Hoffentlich erholen sich Deine Wildblumen wieder.

  12. 24.

    Schon sehr merkwürdig was da gestern abgelaufen ist. Zuerst dachte ich noch, nee nicht schon wieder, da schon am Vortag der DW Dienst heftige Unwetter mit Starkregen angekündigt hatte. Nichts geschah bei mir i.Charlottenburg. Aber gestern. Zuerst sah ich den dunklen Himmel, der dann vorbei zog. Doch dann wie auf Knopfdruck fing es an von oben zu Schütten und wie. Dabei tauchte dann urplötzlich ein Sturm auf, der innerhalb von nur wenigen Minuten all meine Wildblumen in den Balkonkästen herunterdrückte. Wovon diese sich jetzt nicht erholt haben. Eine Blumentopf auf den Tisch konnte ich gerade noch rechtzeitig festhalten, damit er nicht heruntergeweht wurde. All das geschah in nur 5 Minuten.

  13. 23.

    Bislang sind eher selten die ausgerechneten Szenarien exakt so eingetreten, wie sie unter aller Mühe und mit größtem Aufwand berechnet wurden.

    Vielleicht ein Glück, nicht alles in der Hand zu haben.

    ;-

  14. 21.

    Eine Stadt die Grün werden will und die Pflege Ihrer Bäume vergißt. Es waren viele alte und vertrocknete Äste, aber auch Ungepflegte Bäume.
    Anstatt reden sollten Taten folgen.

  15. 20.

    Hm, wohne in lichterfelde, hier hab ich mal gar nichts von Sturm oder Regen wahrgenommen. Trotz Nähe zur baseler Str. Ich hatte mich eigentlich gefreut, auf ne Abkühlung... Kam aber nichts. War wohl sehr punktuell

  16. 19.
    Antwort auf [Tom] vom 20.07.2020 um 18:12

    Also ich habe eine Unwetterwarnung bekommen - aber kein Unwetter :-))

  17. 18.

    ok, Zehlendorf Süd meldet: nix!! Wieder nix. Ich warte seit gestern darauf, nicht gießen zu müssen. NIX! Boah. Als es hätte losgehen sollen, war ich wie immer in Neukölln Nord - und? Nix! Ich hatte den Wagen extra nicht unterm Baum geparkt, er sollte abregnen, nicht beblättern. Nix.

    Es ist immer wieder faszinierend, dass das Wetter Ortsteile aussparen kann. Der umgestürzte Baum ist ja nicht sooo weit weg, aber eben doch wettermäßig schon.

    Ok, ich gieße jetzt nicht. Keinen Nerv, echt. Immer diese hohlen Versprechungen von Nina und den Wetterfröschen!

    Aber eigentlich klar, als die Mädels sangen "it´s raining men, hallelujah" hats ooch keene Kerle jerechnet. Glaube nie den Aussagen übers Wetter....

Das könnte Sie auch interessieren