Ein Evakuierungsbus steht am 08.11.2017 in Potsdam (Brandenburg) nahe dem Hauptbahnhof bereit. Quelle: Ralf Hirschberger/dpa
Bild: Ralf Hirschberger/dpa

Teltower Vorstadt - Erneut Bombe in Potsdam gefunden - Entschärfung am Mittwoch geplant

Potsdam steht am Mittwoch voraussichtlich die nächste Bombenentschärfung bevor: Wie die Stadtverwaltung am Freitag mitteilte, wurde eine 250 Kilo schwere Fliegerbombe US-amerikanischer Bauart in der Teltower Vorstadt entdeckt.

Nach rbb-Informationen liegt der Sprengkörper im Bereich des Aradosees in der Nähe der Nuthestraße, dem Redaktionsgebäude der "Märkischen Allgemeinen Zeitung" (MAZ), einer Kleingartensiedlung und den Bahngleisen zwischen Potsdamer Hauptbahnhof und dem S-Bahnhof Babelsberg.

Details will das Rathaus am Montag bekanntgeben

Nach Angaben der Stadtverwaltung soll die Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg am Mittwoch entschärft werden. Die Planung des Einsatzes durch die Landeshauptstadt und dem Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg solle am Montagmorgen stattfinden, wie Stadtsprecherin Christine Homann im Gespräch mit rbb|24 sagte.

Anschließend werde die Stadtverwaltung Details zum Fundort, dem zeitlichen Ablauf, den betroffenen Verkehrsverbindungen und dem Sperrkreis bekanntgeben. Die Landeshauptstadt Potsdam informiert auch über die Social-Media-Kanäle und auf ihrer Website [potsdam.de].

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren