ie Polizei geht einer möglichen Straftat im Berliner Ortsteil Alt-Treptow nach. (Bild: imago/Brandhuber)
Bild: imago/Brandhuber

Pkw überschlägt sich in Plänterwald - Autofahrerin verletzt sich und Radfahrer bei Unfall schwer

Eine Autofahrerin hat in Berlin-Plänterwald mit ihren Kindern im Wagen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren und dabei sich selbst und einen Fahrradfahrer schwer verletzt. Die 31-Jährige kam am Donnerstagnachmittag in der Kiefholzstraße (Richtung Elsenstraße) rechts von der Fahrbahn ab und streifte den 35-jährigen Radfahrer, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Dieser sei gestürzt und habe sich dadurch schwer an Kopf und Rumpf verletzt.

Der Darstellung der Polizei zufolge streifte die Fahrerin mit ihrem Auto anschließend zwei geparkte Pkw und überschlug sich. Die Frau, ihre zwei Kinder im Alter von einem und drei Jahren sowie der Radfahrer wurden in ein Krankenhaus gebracht, wo aber nur die Erwachsenen stationär aufgenommen wurden.

Sendung: Inforadio, 12.08.20, 15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

8 Kommentare

  1. 8.

    Oh, Sie glauben gar nicht, wie schnell so ein Überschlag auch bei verhältnismäßig geringer Geschwindigkeit passieren kann. Man muss nur eine "Rampe finden". Das kann schon die Seite oder Motorhaube eines anderen Autos sein, aber auch Leitplanken oder ähnliche Hindernisse. Durch die ungebremste Vorwärtsbewegung des Fahrzeugs wird dieses an einem Hindernis bei richtigem Aufprallwinkel zwangsläufig in eine Drehbewegung versetzt und das Auto überschlägt sich. Überhöhte Geschwindigkeit erhöht diese Gefahr natürlich, ist aber nicht zwingend nötig. Sobald ein Rad den Bodenkontakt verliert, ist ein Überschlag sehr wahrscheinlich.

  2. 7.

    Ganz einfach. Indem man nicht 50 fährt sondern zwischen 70 und 90, wie alle anderen.
    Tempo 30 berlinweit!

  3. 5.

    Das passiert wenn sich nicht aufs Autofahren konzentriert, sondern sich mit den Kindern beschäftigt und gleichzeitig auf dem Handy daddelt.

  4. 3.

    Mir geht es ähnlich. Selbst wenn man "die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert", wie es auch hier im Text so schön heißt, überschlägt man sich nicht direkt bei 50 km/h. Und nicht zuletzt heißt es in der StVO: "Wer ein Fahrzeug führt, darf nur so schnell fahren, dass das Fahrzeug ständig beherrscht wird. Die Geschwindigkeit ist insbesondere den Straßen-, Verkehrs-, Sicht- und Wetterverhältnissen sowie den persönlichen Fähigkeiten und den Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung anzupassen."

  5. 1.

    Was muss man tun um sich auf einer geraden Stadtstraße (50 km/h) zu überschlagen? Insbesondere mit den eigenen Kindern im Auto? Meine Phantasie genügt offenbar nicht für eine Einordnung dieses Vorgangs.

Das könnte Sie auch interessieren