Silvester am Brandenburger Tor (Quelle: imago images/Engler-Gora)
Bild: imago images/Engler-Gora

Trotz Corona - Silvesterfeier am Brandenburger Tor geplant - nur mit Anmeldung

Auch in Zeiten von Corona ist eine Silvesterfeier am Brandenburger Tor geplant. Das Konzept solle an Corona-Auflagen angepasst werden, teilte der Veranstalter, die Silvester in Berlin GmbH, am Freitag mit.

Es werde ein Publikum vor Ort geben, aber in diesem Jahr seien es deutlich weniger Menschen als in anderen Jahren - eine Zahl wurde nicht genannt. "Die Silvesterfeier am Brandenburger Tor ist für Berliner und Gastberliner nur mit gültiger, vorheriger Anmeldung geöffnet", hieß es. Wann und wo sich Besucher anmelden können, solle noch bekannt gegeben werden. Hunderttausende feierten in den vergangenen Jahren auf der größten Silvesterparty Deutschlands am Brandenburger Tor.

Aktuell sind in Berlin coronabedingt zu öffentlichen Veranstaltungen im Freien allerdings nur bis zu 5.000 Menschen erlaubt. Die Feier soll in diesem Jahr, wie auch in den Vorjahren, im Fernsehen übertragen werden, hieß es von den Veranstaltern.

Sendung: Inforadio, 18.09.2020, 19:00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

12 Kommentare

  1. 12.

    Ich habe immer noch das schlechte Programm von 2019/20 im Gedächtnis. Man sollte in Corona Zeiten einfach darauf verzichten. Oktoberfest und Karneval wurden auch abgesagt!

  2. 11.

    Ich hätte gut auf diese Party verzichten können.
    Gehen da nicht sowieso nur Nicht-Berliner hin?
    Ich schalte das lediglich ein, weil die Sendung eine große Uhr hat, und es den Countdown erleichtert. Ansonsten ist die Party selbst für Menschen jenseits der 30 eher lahm und führt zu Fremdschämen.
    Dann aber bitte Mundschutz und Abstand, damit es nicht diese peinlichen Spontaninterviews leicht oder stärker alkoholisierter Zuschauer gibt.

  3. 10.

    Lasst diesen Unsinn sein - es muss doch auch mal OHNE gehen !

  4. 9.

    "Auch in Zeiten von Corona ist eine Silvesterfeier am Brandenburger Tor geplant. Das Konzept solle an Corona-Auflagen angepasst werden, teilte der Veranstalter, die Silvester in Berlin GmbH, am Freitag mit."
    "Die Silvesterfeier am Brandenburger Tor ist für Berliner und Gastberliner nur mit gültiger, vorheriger Anmeldung geöffnet", hieß es."
    Am besten mit aktuellem negativen Cororonatestergebnis. Aber bis dahin fließt noch viel Wasser die Spree hinunter und wir alle solten gelernt haben,dass man in Coronazeiten nicht lanfgristig planen kann. Im Übrigen dürften Silvesterfeiern mit Fam.,Freunden und Alkohol in privaten Wohnungen und gastronomischen Innenräumen aufgrund der Aerosole und nicht eingehaltenen Abständen weitaus gefährlicher für das Ansteckungsrisiko sein.

  5. 8.

    Völlige Fehlentscheidung!
    Es wird doch auch einmal ohne solche Feiern gehen, man sieht doch an den steigenden Infektionszahlen wohin das führt.

  6. 7.

    Ist das der ernst? Man kann doch heute nicht sagen was in 3 Monaten ist, außer das der Weihnachtsmann mit Maske, Desinfektionsmittel und Handseife kommt. Das ist unverantwortlich, aber danach rumjammern wenn Coronazahlen steigen.

  7. 6.

    Stellt sich die Frage, ob das nicht nur wieder ein „Zuckerstück „ für die Tourismusbranche wird.

  8. 5.

    Was soll denn der Quatsch? Angesicht des Anstieg von Coraona Fällen?
    Da ist doch gar nicht möglich ABSTAND zu halten.

  9. 4.

    Zuviel panische Bild Meldungen gelesen?
    Draußen besteht eine Infektionsgefahr von knapp unter 5%, also kann man komplett vernachlässigen, ähnlich wie bei Demonstrationen.
    Bitte immer erst informieren bevor man so einen Quatsch schreibt.

  10. 3.

    Feiern und Spaß haben ist wichtiger als das Leben, die Gesundheit und die Existenz der Menschen und der kleinen Geschäftsleute.
    Wer will denn das kontrollieren und wer glaubt denn Sylvester an Abstandsregeln? Wer wählt diese 5000 Menschen aus?
    Vielleicht geht es aber auch nur um Umsatz und Einschaltquoten. Der schnöde Mammon spielt doch immer die größte Rolle. Die Folgen baden wir dann alle aus und bezahlen dürfen wir sie auch.

  11. 2.

    Da gebe ich meinen Vorgänger recht. Als wenn die Welt untergeht, wenn mal keine Silvester Feier gibt. Wie kann der Senat so etwas erlauben? Aber stimmt ja, nächstes Jahr ist ein super Wahljahr.....

  12. 1.

    Ich hätte es für besser gehalten, wenn man eine Silvesterfeier komplett ohne Menschen abgehalten hätte. Man hätte einfach eine Bühne ausstellen sollen, auf der die Musiker auftreten, jedoch ganz ohne grölende Zuschauer davor. So eine Veranstaltung im Freien über mehrere Stunden - egal mit wie vielen Zuschauern auch immer - ist dvoch wieder ein riesiger Infektionsherd, nicht nur was Corona, sondern auch mögliche Erkältungskrankheiten betrifft. Diese Leute stecken dann wiederum andere Menschen in deren Umfeld an und schon ist die K...cke erneut am Dampfen. Die Silvesterfeier können sich die Menschen ja sowieso im Fernsehen anschauen und dann einfach zu Hause mitgrölen.

Das könnte Sie auch interessieren