Archivbild: Die achtspurige A10 in Brandenburg. (Quelle: dpa/S. Stache)
Bild: dpa/S. Stache

Brückenarbeiten beendet - Sperrung der A10 früher aufgehoben als geplant

Die Sperrung der Autobahn 10 auf dem nördlichen Berliner Ring konnte schneller aufgehoben werden als ursprünglich geplant. Das teilte der zuständige Landesbetrieb dem rbb am Samstag mit.

Ursprünglich sollte der Abschnitt zwischen dem Autobahndreieck Oranienburg und Birkenwerder (Oberhavel) bis Montagfrüh in beiden Richtungen gesperrt bleiben. Grund war der Abriss einer Brücke im Zuge des Ausbaus der A10.

Auf Anfrage von rbb|24 erklärte eine Sprecherin, die Bauarbeiten seien schneller beendet als geplant. Daher habe man die Sperrung bereits kurz nach 16 Uhr aufheben können.

A114 bis Montagmorgen gesperrt

Die Baustelle auf der A114 (Pankow-Zubringer) bleibt dagegen bestehen, so die Sprecherin weiter. In dem Bereich wird am Wochenende an der Außenringbrücke gearbeitet. Hierfür ist die Autobahn seit Freitag 20 Uhr bis Montagmorgen, ca. 5.00 Uhr in beiden Richtungen zwischen dem Autobahndreieck Pankow und der Anschlussstelle Schönerlinder Straße gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

Sendung: Inforadio, 26.09.2020, 20:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

Das könnte Sie auch interessieren

Lisa Schwesig (Quelle: rbb)
rbb|24

Der Absacker - Janz Berlin is eene Wolke

Da feiern 500 Flitzepiepen in Berlin ne Sause und gleich jibbet Jeschrei. Halloween fällt och flach und eijentlich ham wa nüscht mehr zu lachen inne Pandemie. Lisa Schwesig versucht et mit Amüsemang uff Berlinerisch. Een böset Pflasta musse aber trotzdem abreißen.