Symbolbild: Streifenwagen der Berliner Polizei eilt mit Blaulicht und Martinshorn durch Berlin. (Quelle: imago images/K.M. Krause)
Bild: imago images/K.M. Krause

Berlin-Charlottenburg - 46-Jähriger bedroht Autofahrer und Polizei mit Waffe

Ein Mann hat am Sonntag in der City-West zunächst Autofahrer und später auch Polizisten mit einer Waffe bedroht. Das teilte die Polizei am Montag mit.

Demnach habe der 46-Jährige zunächst in der Tauentzienstraße in Berlin-Charlottenburg zwei Vorbeifahrene bedroht, wenig später dann auch eintreffende Polizeikräfte. Der alkoholisierte Angreifer konnte demnach erst zu Boden gebracht und gefesselt werden, nachdem ein Beamter ihm gezielt gegen den Kopf geschlagen hatte, um ihn abzulenken.

Der 46-Jährige habe sich so heftig gewehrt, dass die Festnahme erst mit mehreren Polizisten gelungen sei, hieß es. Einsatzkräfte seien teilweise leicht verletzt worden. Sechs von ihnen konnten ihren Dienst nicht fortsetzen. Die Waffe des Mannes habe sich als Druckluftpistole herausgestellt.

Der Alkoholisierte wurde laut Mitteilung in ein Krankenhaus gebracht, wo ihm Blut abgenommen wurde. Anschließend sei er wegen seines psychischen Zustands stationär aufgenommen worden.

Sendung: Inforadio, 26.10.2020, 15:30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren