Spezialkräfte heben Sprengstoff-Wohnung (Quelle: Morris Pudwell)
Video: rbb|24 | 28.10.2020 | Material: M. Pudwell, TNN | Bild: Morris Pudwell

Wohnungsdurchsuchung in Berlin-Friedrichshain - Polizei findet verdächtige Chemikalien und Drogen in Wohnung

Bei einer Wohnungsdurchsuchung in Berlin-Friedrichshain sind Beamte der Berliner Polizei am Dienstag durch Zufall auf verdächtige Chemikalien gestoßen.

Die Beamten erwirkten ursprünglich wegen eines starken Marihuana-Geruchs und einer mutmaßlichen Cannabispflanze im Fenster einen richterlichen Durchsuchungsbeschluss für eine Wohnung. Dabei entdeckte man die verdächtigen Chemikalien sowie unterschiedliche Mengen diverser Drogen.

Spezialeinsatzkräfte des Landeskriminalamts, Entschärfer und Sprengstoffexperten sowie Feuerwehr und Rettungsdienst waren am Einsatz beteiligt. Die Polizei prüft aktuell noch die Gefährlichkeit der gefundenen Stoffe. Einen kleinen Teil der Chemikalien verbrannten die Techniker der Polizei bereits vor Ort.

Die Wohnung wurde als Tatort beschlagnahmt, so die Polizei.

Sendung:

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    Das Video auf rbb-Seite https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/av12/video-berlin-friedrichshain-wohnung-explosive-stoffe-marihuana.html trägt den Titel "Polizei riecht Marihuana in Wohnung und findet explosive Stoffe"

  2. 4.

    Komisch, entweder ich kann nicht lesen oder SIE. Ich habe nichts von "EXPLOSIVEN STOFF" gelesen. Was so Mancher in Berichte hinein interpretieren. Schon komisch ...

  3. 3.

    Moderne Sprengstoffe können sehr wohl einfach verbrannt werden. Ist aber in der Regel sinnlos da der Umgang damit unproblematisch ist. Gefährlich sind Zünder.
    Ich schließe mich Ihrer Meinung an, dass die Polizei nicht immer weiß was sie tut.
    Meine Vermutung wäre Äther oder ähnliches, was man in einer Drogenküche verwendet.

  4. 2.

    Naja eine kleine Menge Schwarzpulver oder so kann man durchaus mal ein Techniker abbrennen um zu bestätigen, dass es sich nicht um was andres handelt.

  5. 1.

    Was für ein "explosiver Stoff" soll das gewesen sein? Explosivstoffe werden nicht einfach so in einer Wanne verbrannt, sondern durch ein Spezialteam entschärft oder gesprengt. Ich bezweifle, dass es sich hier um Sprengstoff handelte. Vermutlich war es eine Chemikalie, die die Polizei nicht identifizieren konnte. In der Regel ist der Besitz dieser Chemikalien völlig legal, da sie viele legale Anwendungszwecke haben. Ich glaube der Polizei nicht.

Das könnte Sie auch interessieren