Großeinsatz der Polizei in Berlin-Mitte: Beamte des SEK betreten die Alte Münze. (Quelle: Morris Pudwell)
Bild: Morris Pudwell

Berlin-Mitte - SEK rückt wegen Hinweis auf Person mit Waffe aus

Ein Hinweis auf eine Person mit einer Langwaffe hat in der Nacht zum Samstag einen größeren Polizeieinsatz in der Nähe des Roten Rathauses in Berlin ausgelöst. Eine Einsatzhundertschaft der Bereitschaftspolizei sowie Teile eines Spezialeinsatzkommandos kontrollierten die Gegend um die Alte Münze, fanden aber keine Waffe, wie ein Polizeisprecher am Morgen sagte.

Wie viele Polizisten im Einsatz waren, konnte er nicht sagen.

Die "B.Z." berichtete, dass mehrere verdächtige Personen bei dem Einsatz vorläufig festgenommen worden seien. Die Straßen um das Rote Rathaus und die Senatsverwaltung für Inneres seien weiträumig abgesperrt und von Einsatzkräften mit Maschinenpistolen kontrolliert worden. Nach Informationen der Zeitung sahen drei Zeugen einen Mann mit einer Langwaffe und informierten die Polizei.

Sendung: Inforadio, 17.10.2020, 10:40 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 4.

    Im DE sind es ungefähr 20 Millionen illegale Waffen. Die dort bei der Razzia gefunden gehören sicherlich dazu. Der Legale Waffenbesitz ist Deutschland krass reguliert, Straftaten mit legalen Schusswaffe inklusiv Suizid sind im Promille Bereich. Das große Problem sind die illegalen aber die Politik ist zu unfähig das zu erkennen und dementsprechend zu handeln. Am Ende werden wieder nur die Legalen Besitzer gegängelt. Frau Leutheuser Schnarrenberger hat mal gesagt: illegale Waffen müssen verboten werden!...

  2. 3.

    Es gibt viel zu viele Waffen in Deutschland! Sicher fühle ich mich diesbezüglich nicht. Vorgestern zum Beispiel, in Bayern und BaWü, wo ein Großaufgebot von 400 Beamten gegen Neonazis vorgegangen sind und tonnenweise Waffen und Sprengstoff gefunden wurden, zum Abtransport waren Lkws nötig, 19 Verdächtige. Wie hoch ist die Dunkelziffer an illegalen Waffen in Deutschland?
    https://www.br.de/nachrichten/bayern/grosseinsatz-wehrmachtsuniformen-und-waffen-beschlagnahmt,SDYnMdw

  3. 2.

    Wieder mal ein Einsatz mit drei???

  4. 1.

    Vielleicht mussten die auch nur mal üben und ihren neuen berliner Standort legitimieren.
    Kontrolliert da eigentlich jemensch die Umkleide- Stammtischparolen und Chatgruppen oder haben die es eher mit dem Riefenstahl-Quartett?

Das könnte Sie auch interessieren