Sperrung am Mittag geplant - Der Tauentzien wird am Samstag zur Fußgängerzone

Tauentzienstrasse mit der Skulptur BERLIN von Brigitte Matschinsky-Denninghoff und Martin Matschinsky, Wittenbergplatz im Hintergrund, Berlin (Quelle: dpa/Christian Behring)
Bild: dpa/Christian Behring

Die Tauentzienstraße in Berlin-Charlottenburg folgt am Samstag dem Beispiel der Friedrichstraße und wird für drei Stunden eine autofreie Zone.

Die Einkaufsstraße wird von 11 bis etwa 14 Uhr für den Autoverkehr gesperrt, hieß es am Donnerstag aus dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf. Das Bündnis "Stadt für Menschen" werde in dieser Zeit den Abschnitt zwischen Marburger und Rankestraße mit einem alternativen Programm bespielen.

Bühnenprogramm auf dem Breitscheidplatz

Geplant ist dort demnach zunächst ein Gedenken an die Opfer des Terroranschlags auf den Weihnachtsmarkt vom 19. Dezember 2016. Ab 12:30 Uhr diskutiert auf einem Podium am Breitscheidplatz unter anderem Bezirksbürgermeister Reinhard Naumann (SPD) mit Martin Germer, Pfarrer der Gedächtniskirche, und dem niederländischen Stadtplaner Martin Aarts über die Zukunft des Breitscheidplatzes.

"Stadt für Menschen" [stadtfuermenschen.org] ist eine bürgerschaftliche und parteiübergreifende Initiative, die engagiert für die Zukunftsvision einer nachhaltigen Stadt einsteht. Das Bündnis fordert eine Neugestaltung der Stadtlandschaft, die in den Koalitionsvertrag aufgenommen werden müsse. Unterstützt wird die Initiative unter anderem von der Evangelischen Kirche Berlin Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, vom ADFC, Greenpeace, Changing Cities und der LAG Mobilität.

13 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 13.

    Übrigens 11 bis 14 Uhr ist mitnichten die Flanierzeit der Berliner. Wer hat denn da den teuren Marketingberater auf die Rolle geschoben ?
    - Upps war das etwa Absicht ? Sollten potentielle Käufer akquiriert werden ? Wars denn erfolgreich ?

  2. 12.

    Ich habe vor kurzem gelesen, dass das Lafferty in der Friedrich Strasse, über Kunden Rückgang klagt seit der Einführung der Fuß und Fahrradzone.
    Auf die nächste Straße die kaputt gemacht wird.
    Ein Hoch auf Grün und Links.

  3. 11.

    @rbb24: "Der Tauentzien wird am Samstag zur Fußgängerzone" D.h. es müsste jeglicher Fahrzeugverkehr untersagt sein. Warum steht dann im Artikel aber nur "autofrei"?

    Dabei könnte hier eher als in der Friedrichstrasse eine richtige Fußgängerzone funktionieren. Es bedarf allerdings eine Konzeptes, wie die Busse dauerhaft fahren sollen. Kassel und der Alex beweisen, dass eine Straßenbahn kein No-Go sein muss.Die Verlängerung der U-Bahn mindestens bis Adenauer wäre auch zu prüfen. Vorleistungen dafür sind vorhanden. Ob allerdings die gerne in Fußgängerzonen parkende Senatierende das wollen?

  4. 10.

    Was für ein Blödsinn hier so kommentiert wird, geht über keine Kuhhaut. Da wird eine Geschäftsstraße mal für 3 Stunden gesperrt und schon regen sich hier alle dermaßen darüber auf. Als ob nun alle Berliner gleichzeitig in dieser kurzen Zeit sich auf den Weg machen um sich ausgerechnet dort zu treffen. Ich tue es, weil es zu meinen Kiez gehört.

  5. 9.

    R2G schafft die Geschäfte ab. Denen gehts ja auch so prima mit Corona. Ich freue mich über jeden verantwortungslosen Blödsinn den R2G verzapft. Um so eher werden sie von den zahlreicher werdenden betroffenen in die Opposition entlassen.

  6. 8.

    Aufruf zum Anstecken mit Corona.

  7. 7.

    Die Tauentzien Straße befindet sich in der City West. Wenn sie jetzt B-Charlottenburg statt B-Wilmersdorf schreiben wird es nicht besser, denn ein Teil der Straße inkl. dem KADEWE liegt in B- Schöneberg.

  8. 6.

    Oh Corona-Party in der Stadt.
    Muss ich hin. Urlaub geht seit heute nicht mehr.

  9. 5.

    Das ist doch wohl nicht war? Schon mal was von Corona gehört. Wie kann man sowas erlauben .

  10. 4.

    Dann kommt mal alles schön flanieren im autofreien Risikogebiet Berlin.

  11. 3.

    Sie haben recht . Was soll diese Aktion. Wir dürfen nächste Woche in den Ferien nicht an die Ostsee aufgrund von Großfeuern in Neukölln aber den tauentzien für Fußgänger frei machen. Das geht gar nicht

  12. 2.

    Hä? Im Gegenteil. Frische Luft bei passender Bekleidung tut gut. Ich werde diese Zeit nutzen zu einen ausgiebigen Spaziergang zur Tauentzin Straße.

  13. 1.

    Hallo? Schon mal was von Corona gehört? Das ist ja wohl im Moment definitiv das falsche Signal.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren