Strassenbauarbeiten auf der Autobahn A 10 bei Michendorf (Bild: imago images/Sabine Brose)
Bild: imago images/Sabine Brose

Von Freitagabend bis Montagfrüh - Nördliche A10 erneut wegen Brückenarbeiten gesperrt

Auch an diesem Wochenende wird ein Teil des nördlichen A10 wegen Brückenarbeiten gesperrt.

Der nördliche Berliner Ring ist ab Freitagabend (22 Uhr) nicht befahrbar
- in Fahrtrichtung Dreieck Barnim zwischen den Anschlussstellen Birkenwerder und Mühlenbeck und
- in Fahrtrichtung Dreieck Havelland zwischen dem Autobahndreieck Pankow und der Anschlussstelle Birkenwerder.

Die Sperrungen dauern bis Montagfrüh (5 Uhr) an.

Behelfsbrücke wird gebaut

Der nördliche Berliner Ring wird noch bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut bzw. erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden.

Nahe der Anschlussstelle Birkenwerder wird ein Ersatzneubau der Autobahnüberführungen Wensickendorfer Weg und Fichteallee errichtet. Im Bereich der Fichteallee wurde eine Behelfsbrücke für den Fußgänger- und Radverkehr hergestellt.

 

Der nördliche Berliner Ring wird noch bis 2022 unter laufendem Verkehr ausgebaut bzw. erneuert, um dem künftigen Verkehrsaufkommen gerecht zu werden. Nahe der Anschlussstelle Birkenwerder wird ein Ersatzneubau der Autobahnüberführungen Wensickendorfer Weg und Fichteallee errichtet. Im Bereich der Fichteallee wurde eine Behelfsbrücke für den Fußgänger- und Radverkehr hergestellt.

 

 

Sendung: Inforadio, 24.10.2020, 6 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Nachts arbeiten...sie sollten mal, wenn vorhanden, ihren Verstand einschalten ! Brückenarbeiten nur nachts ...wie gefährlich das für die Arbeiter und Bauleiter unter nur Flutlicht ist - scheint Sie überhaupt nicht zu interessieren !
    Wie egoistisch ! ( ich habe beruflich nichts mit Straßenbau zu tun - fahre aber pro Jahr 60 Tkm ! )

  2. 1.

    Warum kann man das nicht in der Nacht machen und muss es immer am WE machen wo so schon so viele unterwegs sind... Irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass immer Brücke für Brücke bearbeitet wird. Warum kann man nicht alles mit einmal machen? Das sind ja nun schon etliche Wochenenden wo da gesperrt ist. Gegen 2-3 Wochenenden hat ja keiner was aber irgendwie nimmt das ja kein Ende.

Das könnte Sie auch interessieren