Feuerwehrleute auf einer Leiter löschen von oben eine brennende Halle. (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
Video: rbb|24 | 19.10.2020 | Material: TeleNewsNetwork | Bild: dpa/Christophe Gateau

Gebäude in Berlin-Gesundbrunnen völlig ausgebrannt - Feuerwehr löscht zehn Stunden lang Großbrand in Lagerhalle

In Berlin-Mitte ist eine 500 Quadratmeter große Lagerhalle vollständig ausgebrannt. Mehrere Anwohner mussten zeitweise ihre Wohnungen verlassen. Die Feuerwehr war mit 150 Kräften im Einsatz und hatte den Brand nach zehn Stunden unter Kontrolle.

Die Berliner Feuerwehr hat am Montag den Großbrand in einer Lagerhalle im Stadtteil Gesundbrunnen unter Kontrolle gebracht. Durch die heißen Flammen stürzten das Stahldach und mehrere Betonwände des Gebäudes ein.

Der Brand war in der Nacht in der etwa 500 Quadratmeter großen Halle zwischen Badstraße und Prinzenallee ausgebrochen, die Löscharbeiten dauerten rund zehn Stunden. Auf Twitter teilte die Feuerwehr mit, es seien 150 Kräfte und 41 Fahrzeuge - inklusive einem Radlader - im Einsatz gewesen. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand.

Lagerhalle ist bei Brand größtenteils eingestürzt

Da die Lagerhalle nur über Hinterhöfe zugänglich ist, sei es zunächst schwierig gewesen, den genauen Brandort zu finden, sagte ein Sprecher der Feuerwehr. In der etwa 500 Quadratmeter großen Halle waren laut Feuerwehr Paletten mit Toilettenpapier, Lebensmittelverpackungen und auch Plastikbecher gelagert. Auch ein Gabelstapler habe darin gestanden.

Nachdem das Dach eingestürzt war, sei es zu gefährlich gewesen, das Gebäude zu betreten. "Wir haben von außen gelöscht", sagte ein Feuerwehrsprecher. Mit einem Radlader sei es dann aber noch gelungen, eine Betonwand zu öffnen, um brennende Verpackungen herauszureißen.

Etwa 10 bis 20 Anwohner waren am frühen Morgen vorsorglich aus umliegenden Häusern geholt und in einem Bus der Feuerwehr versorgt worden. Sie konnten gegen 7:30 Uhr jedoch wieder in ihre Wohnungen zurückkehren, teilte die Feuerwehr auf Twitter mit. Wegen des Qualms wurden die Anwohner aber aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Wegen des Feuerwehreinsatzes waren Prinzenallee und Badstraße in beiden Richtungen gesperrt.

Sendung: Antenne Brandenburg, 19.10.2020, 6:30 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren