Potsdamer Tierheim endlich offen (Quelle: rbb/Matthias Gindorf)
Audio: Antenne Brandenburg | 20.10.2020 | Matthias Gindorf | Bild: rbb/Matthias Gindorf

Nach 13 Jahren - Potsdam hat wieder ein Tierheim

Fünf Katzen und zwei Kaninchen sind die ersten Bewohner des neuen Tierheims in Potsdam. Zuletzt wurde der Eröffnungstermin immer wieder verschoben. Nun ist es fertig, nach 13 Jahren. Besucher sind erwünscht, aber nur nach Voranmeldung. Von Matthias Gindorf

Früher mal eine alte Baracke, grau und heruntergekommen – jetzt ein hellblau strahlender Bau im Süden Potsdams direkt an der B2. Das ist das neue Tierheim für die Stadt. Rund eine Million Euro hat der Tierschutzverein zusammen mit der Stadt Potsdam investiert.

"Die Planungen begannen schon 2007 und gerieten immer wieder ins Stocken", erzählt Günter Hein vom zuständigen Potsdamer Tierschutzverein. "Die Baugenehmigung kam verspätet und das mitten in einem Bau-Boom. Die Firmen hatten teilweise vier Baustellen gleichzeitig und waren dann auch mal ein paar Wochen einfach weg", sagt Hein.

Potsdamer Tierheim endlich offen (Quelle: rbb/Matthias Gindorf)
| Bild: rbb/Matthias Gindorf

Fast alle Tiere werden angenommen - außer Reptilien

Immer wieder kam es vor, dass die Baufirmen ihre Arbeit nicht erledigen konnten. So haben sich die Arbeiten hingezogen - rund 13 Jahre lang. Zwischenzeitlich halfen auch viele Ehrenamtliche dabei, dass Potsdam wieder ein Tierheim bekommen kann. Etwa 600 Quadratmeter ist das neue Zuhause für Tiere ohne Zuhause groß. Es bietet Platz für Hunde, Katzen, Kaninchen, Hamster oder Vögel.

Außerdem befindet sich unter dem Dach auch eine vollausgestattete Tierarztpraxis. Aktuell sind vier Mitarbeiter im neuen Potsdamer Tierheim beschäftigt. Die ersten Bewohner sind auch schon da: fünf Katzen und zwei Kaninchen. Angenommen werden fast alle Tiere, sagt Hein, sogar Ponys würde er nehmen. "Nur Reptilien nehmen wir nicht – dürfen wir auch gar nicht."

Besuche im Tierheim nur mit Termin

Die Corona-Krise ist natürlich auch im neuen Potsdamer Tierheim zu spüren. Die Mitarbeiter weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass niemand einfach so "zum Gucken" vorbeikommen kann. Tiere abgeben oder Tiere abholen gehe nur mit telefonischer Anmeldung. Alles andere kann auf dem Gelände an der Michendorfer Chaussee aktuell auch gar nicht gestemmt werden.

Das Potsdamer Tierheim befindet sich in der Michendorfer Chaussee 111. Die telefonische Anmeldung für Besucher ist möglich von Montag bis Donnerstag – jeweils zwischen 10 und 12 Uhr – sowie zwischen 13 und 15 Uhr – unter der Telefonnummer: 0331 28 12 79 60 zu erreichen.

Beitrag von Matthias Gindorf

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Ich freue mich so für Euch! Endlich haben wir wieder ein Tierheim. So viele Streuner in der Stadt die sich darüber sich auch sehr freuen!

  2. 1.

    Eigentlich schön; nur der Anlass ist traurig. Interessieren würde mich, warum man keine Reptilien annehmen darf.

Das könnte Sie auch interessieren