Trauer um Spitzmaulnashorn Kilaguni im Zoo Berlin (Quelle: Zoo Berlin)
Bild: Zoo Berlin

Mit 46 Jahren eingeschläfert - Berliner Spitzmaulnashorn Kilaguni ist tot

Das Spitzmaulnashorn Kilaguni im Berliner Zoo ist im Alter von 46 Jahren eingeschläfert worden. Das teilte der Zoo am Mittwoch mit. "Mit ihren 46 Jahren hat sie bereits ein beachtliches Nashornalter erreicht, sie war das älteste Spitzmaulnashorn der Welt", teilte Zoodirektor Andreas Knieriem mit.

In ihrem natürlichen Lebensraum werden Spitzmaulnashörner selten älter als 30 Jahre. Kilaguni habe zuletzt stark unter dem Alter gelitten und habe zuletzt kaum noch aufstehen können, teilte der Zoo mit. Daher sei das Tier eingeschläfert worden. "Zu einer verantwortungsvollen Tierhaltung gehört es auch, seinen Schützlingen unnötiges Leid zu ersparen, so schwer solche Entscheidungen auch immer fallen", erklärte Knieriem.

Noch vier Nashörner im Zoo

Spitzmaulnashörner sind laut Zoo akut vom Aussterben bedroht. Sie haben zwar keine natürlichen Feinde - viele Tiere werden aber illegal getötet, um das Horn als Wundermittel zu verkaufen. Seit 2008, schreibt der Zoo, habe die Wilderei in Süd- und Ostafrika stark zugenommen und betreffe neben dem Spitzmaulnashorn auch das Breitmaulnashorn und den Afrikanischen Elefanten. Allein in den letzten zehn Jahren haben Wilderer mehr als 7.000 Nashörner getötet, teilte der Zoo mit.

Den Angaben zufolge brachte Kilaguni fünf Jungtiere zur Welt und habe damit "bedeutend zum Erhalt dieser vom Aussterben bedrohten Tierart" beigetragen. Im Zoo leben nun noch die Spitzmaulnashornkuh Maburi (18) mit Tochter Maisha (2) sowie das Panzernashorn Betty (25) mit Sohn Karl (2).

 

Sendung: Abendschau, 21.10.2020, 19:30 Uhr

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Ich schließe mich Ihren Worten gerne an. Dankeschön.
    Was für ein stolzes Alter......

  2. 1.

    Das Nashorn hatte sicher ein schönes Leben, soweit das jedenfalls in einem Zoo möglich ist. Nun ist es über die Regenbogenbrücke gegangen und tollt bestimmt mit anderen Nashörnern glücklich umher.

Das könnte Sie auch interessieren