13.11.2020, Berlin: Ein 22 Meter hoher Baum hängt vor der Gedächtniskirche an einem Kranhaken. (Quelle: dpa/Wolfgang Kumm)
Bild: dpa/Wolfgang Kumm

Falschparker verhinderten Transport - Berliner Breitscheidplatz hat jetzt seinen Weihnachtsbaum

Der Berliner Breitscheidplatz hat am Freitagvormittag nach Verzögerungen seinen Weihnachtsbaum bekommen. Der 18 Meter hohe Mammutbaum wurde am frühen Morgen auf den Weg nach Berlin-Charlottenburg gebracht und liegt nun bereit zur Aufstellung. Sie stammt aus dem Garten des Schauspielers und Grimme-Preisträgers Jörg Gudzuhn ("Polizeiruf", "Traumschiff", "Tatort") in Neuenhagen (Märkisch-Oderland), der sie gespendet hatte.

Eigentlich sollte die Zypresse bereits am frühen Dienstagmorgen außerhalb des Berufsverkehrs mit einem Schwerlasttransport in die City West gebracht werden, nachdem sie gefällt worden war. Falschparker in Neuenhagen verhinderten aber das Manöver und bremsten den Transport aus.

Ärger um Baum am Breitscheidplatz

Gegen 10 Uhr sollte der Baum auf dem Breitscheidplatz aufgestellt und anschließend mit Weihnachstschmuck versehen werden. Er bildet das Herzstück des Weihnachtsmarktes an der Gedächtniskirche, der am 2. Dezember startet.

Der Baum vom Breitscheidplatz hat schon öfter für Gesprächsstoff gesorgt. Mal war er zu lang, mal zu schwer, mal zerbrach er schon beim Transport. Im Jahr 2000 war eine Fichte aus Bayern so mickrig, dass sie an Elefanten im Zoo verfüttert und "Bayerische Provokation" getauft wurde. Vergangenes Jahr musste erst ein Transporter abgeschleppt werden, bevor der Baum aufgestellt werden konnte.

Sendung: Antenne Brandenburg, 13.11.2020, 9:15 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Das war ein wunderschöner Baum und kern gesund , ich hätte heulen können als er abgesägt wurde (unmittelbarer Nachbar) ,wer die Genehmigung in Märkisch Oderland dazu gegeben hat , verstehe ich auch nicht ,aber warscheinlich Promibonus

  2. 2.

    Hallo
    Kalifornischer Berg- Mammutbaum .Der schönste Baum, den ich je getroffen habe.
    Sie fällen einen solchen Baum in pl .. ist strafbar.
    Wahrscheinlich im musl Berlin ist es erlaubt.
    Arme B. tote Baum..katastrofe das ist kein baum fur wainachten lg d

  3. 1.

    Ich denke wir haben traditionell Weihnachtsfest.dazu gehört ein Tannenbaum und nicht ein Mammutbaum aus Amerika.wenn es so ist ,dann können wir auch gleich das amerikanische weihnachtsritual übernehmen!!
    Mfg

Das könnte Sie auch interessieren