Berlin-Lichtenberg - Einkaufswagen aus 21. Etage geworfen - Kind beinahe getroffen

Ein Plattenbau in Berlin, Lichtenberg (Bild. imago images/Petra Schneider-Schmelzer)
Bild: imago images/Petra Schneider-Schmelzer

Ein Kleinkind und zwei Männer sind am Mittwoch in Berlin womöglich nur knapp lebensbedrohlichen Verletzungen entgangen. Unbekannte hatten aus der 21. Etage eines Lichtenberger Hochhauses einen Einkaufswagen auf den Gehweg der Frankfurter Allee geworfen, wie die Polizei mitteilte. Dort soll der Wagen einen Zweijährigen und dessen 33 Jahre alten Vater sowie einen 40-Jährigen nur knapp verfehlt haben. Eine Mordkommission hat Ermittlungen zu einem versuchten Tötungsdelikt aufgenommen.

Vor zwei Jahren war im Märkischen Viertel in Berlin ein Achtjähriger auf seinem Fahrrad von einem herabstürzenden Holzklotz erschlagen worden. Ein Kind hatte das Baumstück aus einem 15-stöckigen Hochhaus geworfen.

Vor zwei Jahren war im Märkischen Viertel in Berlin ein Achtjähriger auf seinem Fahrrad von einem herabstürzenden Holzklotz erschlagen worden. Ein Kind hatte das Baumstück aus einem 15-stöckigen Hochhaus geworfen.

 

Vor zwei Jahren war im Märkischen Viertel in Berlin ein Achtjähriger auf seinem Fahrrad von einem herabstürzenden Holzklotz erschlagen worden. Ein Kind hatte das Baumstück aus einem 15-stöckigen Hochhaus geworfen.

 

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Hoffentlich werden die Täter oder der Täter gefunden. So etwas ist doch hochkriminell und dann ordentlich bestrafen und bitte nicht wieder mit dem Argument kommen "hat eine schwere Kindheit gehabt und ist deshalb psychisch krank" etc.. Haben denn manche nur noch Stroh im Kopf.

  2. 5.

    Täter ist ermittelbar, es gibt dort Kameras im Hochhaus

  3. 4.

    Sind denn alle plötzlich verrückt geworden?

  4. 3.

    Unfassbar ich kann nicht begreifen was in den Köpfen dieser Leute vorgeht(bestimmt nur Stroh statt Hirn). Man kann nur hoffen daß die oder der Täter gefunden und verurteilt wird.

  5. 2.

    Gibt es da Videoüberwachung im Treppenhaus? Vielleicht ist der Täter ja gefimt worden. Einen Einkaufwagen wird man dann sicherlich nicht unbemerkt ins 21. Stockwerk gebracht haben.

  6. 1.

    Hoffentlich stellt man sich nicht so d... an, um herauszufinden, wer es war.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren