John MacDougall/AFP Pool
Video: Abendschau | 08.12.2020 | A. Breitfeld | Bild: John MacDougall/AFP Pool

Entwicklung der Genschere - Emmanuelle Charpentier nimmt Nobelpreis in Berlin entgegen

Die Mikrobiologin Emmanuelle Charpentier hat am Montagabend in Berlin den Nobelpreis für Chemie überreicht bekommen. Wegen der Corona-Pandemie findet die traditionelle Verleihung der Nobelpreise in diesem Jahr nicht in Stockholm statt. Charpentier nahm stattdessen den Preis in der schwedischen Botschaft in Berlin entgegen.

Die Wissenschaftlerin ist Gründungs- und kommissarische Direktorin der Max-Planck-Forschungsstelle für die Wissenschaft der Pathogene in Berlin. Zudem ist sie Dozentin an der Humboldt-Universität. Die Auszeichnung erhielt sie gemeinsam mit der US-Forscherin Jennifer A. Doudna für die Mitentwicklung der Gen-Schere.

Genschere kann helfen Krankheiten wie Krebs oder Aids zu bekämpfen

Charpentier und Doudna machten eines der "schärfsten Werkzeuge der Gentechnologie" nutzbar, hieß es in der Begründung der Akademie: Mit Crispr/Cas9-Genscheren können Forscher die DNA von Tieren, Pflanzen und Mikroorganismen mit höchster Präzision verändern, heißt es. Damit können Erbinformationen von Lebewesen gezielt geändert werden, um etwa Krankheiten wie Krebs oder Aids zu bekämpfen.

Die renommierteste Auszeichnung für Chemiker ist mit einer Goldmedaille und in diesem Jahr mit insgesamt zehn Millionen schwedischen Kronen (rund 950.000 Euro) dotiert - eine Million Kronen mehr als im Vorjahr. Die feierliche Übergabe der Preise findet normalerweise am 10. Dezember statt, dem Todestag des Stifters Alfred Nobel.

Sendung: Inforadio, 07.12.2020, 22:40 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Respekt und große Anerkennung. Solche Menschen bringen Deutschland vorwärts.

Das könnte Sie auch interessieren