Lebensgefährlicher Messerangriff am Gesundbrunnen am Freitag, 22.01.2021. (Quelle: Morris Pudwell)
Bild: Morris Pudwell

Berlin-Gesundbrunnen - Mann bei Messerangriff schwer verletzt - Täter flüchtig

Ein Mann ist am Freitagnachmittag in Berlin-Gesundbrunnen angegriffen und schwer verletzt worden. Einsatzkräfte seien in die Jülicher Straße Ecke Behmstraße gerufen worden, sagte eine Polizeisprecherin. Der Täter sei flüchtig. Im Einsatz war auch ein Polizeihubschrauber, mit dem nach dem Mann gesucht werde.

Medienberichte, wonach das Opfer mit einem Messer verletzt wurde, bestätigte die Sprecherin nicht. Es werde noch ermittelt.

Nach Informationen der "B.Z." mussten zwei Kinder die Tat mitansehen. Beide seien in Obhut genommen worden und würden psychologisch betreut. Die Behmstraße war wegen des Polizeieinsatzes abschnittsweise gesperrt.

Sendung: Abendschau, 22.01.2020, 19:30 Uhr

Dieser Beitrag wird nicht weitergeschrieben. Der mutmaßliche Täter hat sich mittlerweile gestellt. Alle weiteren neuen Infos zu diesem Vorfall finden Sie hier.

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Wenn ich dort mit meinem Auto fahren muss, verriegele ich immer die Türen von innen. Wirklich traurig.

  2. 2.

    Schlimm, schlimm, die Einmann Kriminalität scheint stetig zu wachsen, insbesondere am Gesundbrunnen. So besonders gesund ist es wohl nicht, da zu leben.

  3. 1.

    Gaaanz früher sprudelte dort mal ein Brunnen. Deshalb Gesundbrunnen! Aber heutzutage ist da nix mehr mit gesund.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren