Archivbild: Der sehr beliebte Kriegsveteran und Pilot eines der legendären Rosinenbomber, Gail Halvorsen, winkt zum 70. Jahrestag der Luftbrücke, am 10.06.2019, nach der Gedenkfeier lachend ins Publikum. (Quelle: imago images/Ralph Peters)
Bild: imago images/Ralph Peters

Erst Blockade, dann Pandemie - US-Rosinenbomber-Legende Gail Halvorsen von Covid-19 genesen

Er ist 100 Jahre alt, und er ist vor allem für viele ältere Westberliner eine Legende: der Luftbrücken-Pilot Gail Halvorsen. Vor wenigen Wochen hatte seine Familie in den USA bekanntgegeben, dass er an Covid-19 erkrankt ist. Nun die Nachricht: Er ist wohl genesen.

Der 100 Jahre alte Rosinenbomber-Pilot Gail Halvorsen aus den USA ist offenbar von seiner Covid-19-Erkrankung genesen. Das berichtet die Zeitung "B.Z." und beruft sich in ihrem Bericht auf Aussagen der Tochter des ehemaigen Air-Force-Offiziers.

Mr. Wigglywing hustet noch

Dem Blatt zufolge geht es Halvorsen "wieder besser". Tochter Denise Williams sagte der Zeitung: "Ich bin froh sagen zu können, dass mein Vater sich zu etwa 90 Prozent von Covid erholt hat." Halvorsen allerdings leide noch immer an Husten. "Aber er scheint fast wieder sein normales 100-jähriges Leben führen zu können“, sagte Williams dem Blatt.

Halvorsen lebt im US-Bundesstaat Utah und hatte im Oktober 2020 seinen 100. Geburtstag gefeiert. Er hatte zu den Piloten gehört, die 1948 und 1949 das von sowjetischen Truppen
abgeriegelte West-Berlin über Monate aus der Luft unter anderem mit Lebensmitteln und Kohle versorgten.

Halvorsen gilt als der entscheidende Ideengeber für die Aktion der Piloten, bei ihren Flügen auch Süßigkeiten für die Kinder abzuwerfen. Als erster "Candy Bomber" wurde der junge Pilot, der inzwischen fünf Kinder, 24 Enkel und 59 Urenkel hat, zum Symbol für die Hilfsaktion. Er erhielt den Spitznamen "Onkel Wackelflügel" (Mr. Wigglywing) in Anspielung auf die Praxis des Piloten, durch ein Steuerungsmanöver beim Überflug mit den Flügeln "zu wackeln".

12 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 12.

    Da hat der liebe Gott mal etwas ganz, ganz richtig gemacht. Unermesslich und unvergesslich friedenstiftende Idee und Tat. Unbefristet gültig. Zusammen mit JFK und L.D.Clay, ein Amerikaner der (Berliner) Herzen!

  2. 11.

    Der "Kerl" versprüht auf dem Aufmacherfoto eine unglaubliche Lebensfreude. Möge er uns noch lange erhalten bleiben.

  3. 10.

    Großartig! Diese Nachricht freut mich sehr. Weiterhin alles Gute Mr. Halvorsen!

  4. 9.

    Ihm sollte man ein Denkmal setzen,am besten im Kreis von Kindern. Wenn es mehrere solch großartiger Menschen geben würde,gäbe es kein Elend mehr.

  5. 8.

    These colors don´t run!
    God bless you Gail.

  6. 7.

    Die beste Nachricht seit langem! Alles Gute weiterhin!

  7. 6.

    Tja...Totgesagte leben länger.

  8. 5.

    Meinen Respekt und Glückwunsch zur Genesung.
    Der Respekt gilt allen, die, egal wie alt oder jung, dieses perfide Virus überstehen und mein Dank geht an alle: Ärzte, Pflegepersonal in Krankenhäusern, Praxen, Seniorenheimen und mobilen Diensten, allen Rettungssanis, Feuerwehr, Polimannzei, Öffilenkenden Undd auch Seelsorgenden, die auch schwere Aufgaben haben.
    Bleibt gesund, für den möglichen Fall einer Erkrankung werdet gesund.

  9. 4.

    Gute Taten werden manchmal auch belohnt. Schön, daß er die COVID-19-Erkrankung so gut überstanden hat! Ich wünsche ihm "noch deutlich mehr Zeit"!

  10. 3.

    Ich gönne ihm die Genesung von ganzem Herzen !

  11. 2.

    Das nenne ich mal lebenswillen!! Super !

  12. 1.

    Das ist ja schön, dass er noch lebt. Ich dachte er wäre vor 2 Jahren verstorben.

Das könnte Sie auch interessieren