Ein ausgebranntes Auto steht in der Nähe des Parks am Gleisdreieck (Archiv)
Bild: dpa/Wolfram Steinberg

Brandstiftung - Auch am Neujahrstag gehen in Berlin Autos in Flammen auf

In Berlin haben am Abend des Neujahrstages wieder mehrere Autos gebrannt.

Auf einem Mieterparkplatz am Senftenberger Ring im Märkischen Viertel sollen zwei unbekannte Personen gegen 20.15 Uhr einen Geländewagen angezündet haben, wie die Polizei am Samstag mitteilte. Zeugen hätten beobachtet, wie die beiden vor dem Brandausbruch einen Gegenstand in das Fahrzeug warfen. Den Angaben zufolge wurden durch die Flammen zwei weitere Autos beschädigt, bevor sie von Feuerwehrleuten gelöscht wurden. Der Geländewagen sei vollständig ausgebrannt.

Gegen 20.45 Uhr bemerkte eine Passantin einen brennenden Pkw in der Berlichingenstraße in Moabit. Laut Polizei löschte die Feuerwehr den Brand, das Innere des Fahrzeugs wurde jedoch vollständig zerstört. Zwei daneben geparkte Autos seien ebenfalls beschädigt worden. Auch in diesem Fall wird wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt.

Schon in der Silvesternacht waren in der Hauptstadt mehrere Autos angezündet worden. In Berlin kommt es nachts immer wieder zu Brandstiftungen an Fahrzeugen.

Sendung: Abendschau, 02.01.2021, 19:30 Uhr

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Nehmen Sie sich doch erst einmal die Zeit und versuchen zu verstehen. Es ist immer besser und nachhaltiger, wenn man selbst auf die Antwort resp. Lösung kommt.

  2. 3.

    Genau richtig, die Feuerwehr anzurufen, die dann auch die Polizei alarmiert. Festnahmen können die Profis besser vollziehen, vor allem ohne dass jemand dabei zu Schaden kommt.

  3. 2.

    Vielleicht waren die ja über 80, konnten zwar noch gut sehen, aber nicht mehr schnell genug hinterher laufen.
    P.s. ich würde mich auch nicht trauen, 2 Typen, die Autos anzünden, festzuhalten.

  4. 1.

    Verstehe die Zeugen nicht! Wenn diese die Brandstifter gesehen haben, wieso konnten diese entkommen?

Das könnte Sie auch interessieren

Archivbild: Polizeitaucher bei der Arbeit (Quelle: dpa/Rob Engelaar)
dpa/Rob Engelaar

Bislang kein Fund - Polizei sucht nach Leichen im Uckersee

Es klingt fast wie eine Räuberpistole. Doch die Polizei nimmt die Hinweise auf mögliche Gewaltverbrechen sehr ernst. Im Uckersee bei Suckow soll ein Mann aus dem Rotlichmilieu Leichen versenkt haben. Bislang wurden keine sterblichen Überreste entdeckt.