Die Sonne versinkt hinter der East-Side-Mall (r) und bescheint die Warschauer Brücke. (Quelle: dpa/Stefan Jaitner)
Bild: dpa/Stefan Jaitner

Berlin-Friedrichshain - Demo auf der Warschauer Brücke vorzeitig beendet

Auf der Warschauer Brücke ist am Freitagabend Demonstration vorzeitig beendet worden. Sie war mit dem Motto "Kunst und Kultur trifft sich in Friedrichshain" angemeldet worden.

In der Spitze sollen sich rund 280 Menschen versammelt haben, sagte eine Polizeisprecherin rbb|24 am Samstag. Der um 17 Uhr begonnenen Demonstration hätten sich im Verlauf immer mehe Menschen angeschlossen. Dabei seien vereinzelt die Hygiene-Vorgaben und Abstände nicht eingehalten worden. Zudem sei die Stimmung, auch durch kleinere Gegenproteste, aggressiv geworden. Es habe Auseinandersetzungen gegeben und die Polizei musste Unterstützung anfordern, so die Sprecherin.

Gegen 21:45 Uhr löste der Veranstalter die auch als "Freedom Rave" bezeichnete Demonstration auf. Auf Twitter hieß es unter anderem vom Jüdischen Forum für Demokratie und gegen Antisemitismus (JFDA) und dem Zentrum demokratischer Widerspruch (democ), auch Corona-Leugner, Verschwörungsideologen und Rechtsextreme hätten sich beteiligt.

Sendung: Abendschau, 27.02.2021, 19:30 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren