Die Polizei durchsucht Verdächtige.
Bild: rbb

Berlin-Lichtenberg - Zwei Verletzte und mehrere Festnahmen nach Messerstecherei

In Berlin-Lichtenberg ist es in der Nacht zu Sonntag zu einer größeren Auseinandersetzung mit mindestens zwei Verletzten und mehreren Festnahmen gekommen.

Nach rbb-Informationen hatte es zunächst Streit in einer Wohnung eines Hochhauses in der Frankfurter Allee gegeben. Der Konflikt setzte sich später vor dem Haus fort.

Zwei Verletzte mit Stichwunden

Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wurde zunächst ein schwer verletzter 27-jähriger Mann gegen 0:25 Uhr unweit des U-Bahnhofs Magdalenenstraße bemerkt. Ersteintreffende Zivilpolizisten versorgten den wegen einer Stichverletzung stark blutenden Mann. Anschließend wurde er zur Weiterbehandlung in ein Krankenhaus transportiert.

Vor dem Hochhaus fanden Beamte dann einen weiteren verletzten Mann. Er hatte nach ersten Informationen ebenfalls Stich- oder zumindest Schnittverletzungen an den Armen und Händen erlitten. Der 42-Jährige wurde zur stationären Behandlung ebenfalls in eine Klinik gebracht. Weil es widersprüchliche Aussagen gab, wie er sich verletzt hat und im Zusammenhang mit dem Angriff steht, wird er bewacht.

Streit bei Feier

Nach bisherigen Ermittlungen hatte es in dem Hochhaus eine Feier mit bis zu 15 anwesenden Personen gegeben, bei der es zu einem Streit zwischen dem 27-Jährigen und weiteren Gästen - darunter ein 41-jähriger Mann - gekommen sein soll.

Der Jüngere soll Pfefferspray eingesetzt haben, der 41-Jährige hingegen ein Messer ergriffen und mehrmals auf den flüchtenden 27-Jährigen eingestochen haben.

Mehrere Festnahmen

Mehrere Männer wurden während der Ermittlungen vorübergehend festgenommen. Dabei soll es auch zu aggressivem verbalen Verhalten durch die Gäste der Feier gekommen sein. Ein Mann beschimpfte die Beamten und leistete Widerstand, so dass er zu Boden gebracht und gefesselt werden musste.

Der 41-jährige mutmaßliche Angreifer kam derweil in ein Polizeigewahrsam, wo er dem Fachkommissariat überstellt wurde, das die Ermittlungen noch vor Ort übernahm.

Sendung: rbb 88.8, 28.02.2021, 14 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 28.02.2021 um 19:39 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren