Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg während der Reparaturarbeiten an einer beschädigten Gasleitung in Berlin-Schöneberg
Bild: rbb

Berlin-Schöneberg - Feuerwehreinsatz wegen Gasleck am Bahnhof Yorckstraße

Die Berliner Feuerwehr musste am Donnerstag wegen eines Gaslecks zu einem Einsatz in der Yorckstraße in Schöneberg ausrücken. Ein Bagger hatte bei Bauarbeiten eine Leitung beschädigt - verletzt wurde dabei niemand.

Wie ein Feuerwehrsprecher dem rbb am Donnerstagabend mitteilte, legten Mitarbeiter der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg über mehrere Stunden das beschädigte Rohr frei und dichteten schließlich das Leck ab. Einsatzkräfte der Feuerwehr sorgten für Sicherheit und Brandschutz.

Verkehr um Einsatzstelle zeitweise eingeschränkt

Wegen des Einsatzes kam es auf den S-Bahnlinien S1, S2, S25 und S26 zwischen Potsdamer Platz und Südkreuz beziehungsweise Anhalter Bahnhof und Schöneberg zu Verspätungen und Ausfällen.

Auch der Straßenverkehr um den Einsatzort war betroffen: Yorckstraße und Goebenstraße waren zwischen Potsdamer Straße und Katzbachstraße über Stunden gesperrt.

 

Wegen des Einsatzes kommt es auf den S-Bahnlinien S1, S2, S25 und S26 zwischen Potsdamer Platz und Südkreuz zu Verspätungen und Ausfällen.

 

Zwischen Kulmer- und Katzbachstraße gibt es Sperrungen in beiden Richtungen.

 

Sendung: rbb24, 25.02.2021, 21:45 Uhr

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Wartburg-Automobilwerk (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger(
dpa/Ralf Hirschberger

Produktionsstopp vor 30 Jahren - Echte Wartburg-Liebe endet nie

In der DDR heiß begehrt, nach der Wende ging die Ära der Ost-Karosse für immer zu Ende. Am Samstag vor 30 Jahren lief im thüringischen Eisenach der letzte Wartburg vom Band. In Briesen bei Frankfurt (Oder) ist der Wartburg noch immer die Nummer 1. Von Anna Bayer