Der Regionalexpress RE6, Archivbild (Quelle: DPA/Soeren Stache)
Bild: DPA/Soeren Stache

Zugverkehr unterbrochen - Jugendliche filmen mit Handy auf Bahngleisen bei Neuruppin

Weil zwei Mädchen sich ausgerechnet Bahngleise für Handy-Filmaufnahmen ausgesucht hatten, mussten Reisende zwischen Neuruppin (Ostprignitz-Ruppin) und Berlin am Wochenende Verspätungen in Kauf nehmen. Eine 14-Jährige und ihre elfjährige Bekannte wurden am Samstag bei ihren "Dreharbeiten" ertappt, wie ein Polizeisprecher am Sonntag sagte.

Die Jüngere habe posiert, die 14-Jährige gefilmt. Zeugen hatten die Bundespolizei alarmiert. Der Regionalbahn-Verkehr war sicherheitshalber vorübergehend unterbrochen worden. Die beiden Mädchen seien geständig gewesen, hieß es. Sie wurden ihren Eltern übergeben und mussten die Aufnahmen wieder löschen, wie es hieß.

14 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 14.

    Man / Frau kann sich doch einfach mal noch'n paar Monate an die Bewegungseinschränkungen und Kontaktverbote halten und inner Freizeit auch mal zuhause bleiben und an sich selber spielen, machen doch viele... ;-)

  2. 13.

    Was sind denn für Sie wichtige Dinge? Filmen und Fotografieren sind sehr schöne Hobbys und manche machen irgendwann sogar einen Beruf daraus.

  3. 12.

    Hier ist die Politik gefordert, die mehr für die Jugend tun muss und Perspektiven anbieten sollte, damit man nicht auf solche Ideen kommt.

  4. 11.

    "Jugendliche filmen mit Handy auf Bahngleisen" RBB24 um kurz nach 8 gleich in der Überschrift.

    ... auf ...

    Trollen Sie wieder einmal oder war schon die Schlagzeile zu lang für Sie?

  5. 10.

    "Zeugen riefen die Polizei, weil sich die beiden gegen 14 Uhr in der Nähe des Bahnhofs West im Gleisbett aufhielten." - Aus der örtlichen Tageszeitung

  6. 9.

    Mobiltelefone gehören nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen, wenn sie nicht lernen, damit sinnvoll umzugehen, und nur für wichtige Dinge zu nutzen! Aber leider machen das viele Erwachsene ja auch nicht!

  7. 8.

    Wo waren die Jugendlichen nun ? Direkt auf den Gleisen ? Filmten die von einer Brücke ? RBB24 weiß nix genaues ? Ist es verboten einen fahrenden Zug zu filmen oder zu fotografieren ? Waren die Kinder Spione ? :-(

  8. 7.

    "Die Jugentlichen haben keine möglichkeiten für sinnvolle Freizeitgestaltung."

    Es gibt wirklich eine Menge, womit sich Jugendliche auch in dieser Zeit beschäftigen können. Die beiden tun das ja auch, indem sie Filmaufnahmen machen, die vielleicht hinterher bearbeiten und ins Netz stellen. Dabei kann man sogar eine Menge lernen. Nur der Drehort ist dumm gewählt.

  9. 6.

    Hirnlos ohne Ende...! Immer wieder! Ich weiß, das Kinder und Jugendliche noch nicht die Weitsicht haben, wie Erwachsene sie haben (sollten). Trotzdem gibt es einfach Grenzen. Aber es wird medial ja vorgelebt, tagtäglich, dass höher, schneller, weiter bzw. "mutiger, krasser, abgefahrener" für Aufmerksamkeit sorgt. Sowas passiert, wenn gewisse Influencer als Vorbilder dienen.

  10. 5.

    Ihnen ist noch nicht bekannt das das eine Probestrecke von den GRÜNEN ist,die wollen doch Autos verbieten-ironisch gemeint-.Das Jugentliche auf Bahngleise gehen habe ich kein verständnis und wenn was passiert ist das Geschrei groß . Die Jugentlichen haben keine möglichkeiten für sinnvolle Freizeitgestaltung.

  11. 4.

    Wer hat sie gezwungen, die Aufnahmen zu löschen - die Eltern oder die Polizei? Die Satzstellung ist insoweit unklar. Und falls die Polizei, auf welcher Rechtsgrundlage?

  12. 3.

    @RBB: Bei Neuruppin fährt keine S-Bahn, sondern der RE6.

  13. 2.

    Die S-Bahn fährt jetzt bis Neuruppin?

  14. 1.

    Lieber rbb, seit wann gibt es auf dieser Strecke eine s- Bahn?

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren