Joko Winterscheidt (l.) und Capital Bra (Quelle: imago images / Christoph Hardt / Jan Huebner/Lakomski)
Bild: imago images / Christoph Hardt / Jan Huebner/Lakomski

Medienberichte - Polizei ermittelt offenbar gegen Joko Winterscheidt und Capital Bra

Nach einem bei Instagram veröffentlichten Video ermittelt die Berliner Polizei Medienberichten zufolge gegen den Rapper Capital Bra und den Fernseh-Moderator Joko Winterscheidt.

Wie die "Bild"-Zeitung [bild.de] am Freitag online berichtet, geht es um einen gemeinsamen Tankstellen-Besuch der beiden am vergangenen Mittwoch in Berlin-Charlottenburg. Demnach hatten sich Capital Bra und Winterscheidt dort getroffen, um jeweils Werbung für eigene Produkte zu machen. Dabei hatte der Rapper laut Bericht keine Schutzmaske an, Winterscheidt trug sie nur unter dem Kinn. Zuvor hatte bereits die "Berliner Morgenpost" von den Ermittlungen berichtet.

Möglicher Verstoß gegen Infektionsschutzgesetz

Ein Polizeisprecher sagte laut "Bild"-Bericht, dass der Polizei Videoausschnitte des Tankestellen-Besuchs von verärgerten Usern über Instagram zugeschickt worden waren, die der Rapper Capital Bra zuvor auf seinem Instagram-Profil veröffentlicht hatte. "Das Fachkommissariat vom LKA ermittelt nach Sichtung gegen ihn und Joko Winterscheidt wegen des Verstoßes gegen das Infektionsgesetz", wird der Sprecher in dem Bericht weiter zitiert.

Seit Beginn der Corona-Pandemie ist das LKA auch zuständig für Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz. Wer gegen die Maskenpflicht verstößt, kann mit einem Bußgeld zwischen 50 und 500 Euro bestraft werden.

17 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 17.

    Das nenne ich mal investigativen rbb-Journalismus! Bitte gleich Top-Thema bei Tagesschau und Tagesthemen machen! Danke rbb!

  2. 16.

    Parteien und ihre "Leistungsträger" werden per Gesetz wohl kaum in die Hand beißen, die sie füttert.

  3. 15.

    Bestens ausgedrückt und sehr gut auf den Punkt gebracht. Sie schreiben mir von der Seele. Habe schon lange die Lust verloren, hier Kommentare im Forum zu schreiben. Diese beiden von mir bilden mal wieder die Ausnahme. Zudem benutze ich mein derangiertes i Pad( ohne SIM Card)nur, um einige Mails an Freunde zu verschicken oder mir einige Nachrichten aus Berlin, den Rest der Welt durchzulesen.Das war’s dann aber auch schon. Smartphone Fakebook u.Co. interessieren mich nicht im geringsten. Wenn’s Internet morgen wieder abgeschafft wird, wäre ich froh darüber. Die „Diktatur des Internet“ wäre somit null und nichtig gemacht. Einen schönen Sonntag wünsche ich Ihnen.

  4. 14.

    Auch Promis müssen sich an Recht und Gesetz halten. Leider zahlen die beiden selbst die Höchststrafe aus der Portokasse und haben noch kostengünstige Werbung eingeheimst. Man sollte Bußgelder generell ans Einkommen/Vermögen koppeln. Was dem ALG2 Empfänger 5 € sind, sind einem Albrecht Erben 5 Millionen.

  5. 13.

    Endlich mal ein sinnvoller Kommentar, und das ist keine Ironie. Sie hätten es nicht treffender formulieren können. Danke dafür. Nur leider bringt es nichts, aber die Hoffnung bleibt.....
    Für mich war das Internet lange Fluch und Segen. Mittlerweile empfinde ich es mehr und mehr als Fluch!
    Für das Miteinander und den Frieden unter den Menschen wäre es fast besser, die „Zeit zurück zu drehen“ und das Internet abzuschalten. Und nun Feuer frei, für weitere Wut- und Hasskommentare.

  6. 12.

    Es ist sehr bedauerlich, dass der Staat soviel Zeit und Personal verschwendet, wenn man wegen solchem Pipifax Ermittlungen aufnimmt. Es gibt Wichtigeres in diesem Land als solche Maskerade.

  7. 11.

    Was besseres kann Ihnen gar nicht passieren! Ist sogar kostenlose Werbung! Das ist wie, wenn ein Lied einer Musikband auf den Index kommt! Dann wollen das die Fans dies erst recht hören!

  8. 10.

    Wenn ich mir die Kommentare durchlese, die hier geschrieben werden, entsteht bei mir der Einduck, dass es mancher Leute liebste Freizeitbeschäftigung ist, nur rumeumeckern.
    Mein Vorschlag ist, dass der rbb oder besser gleich die ARD, mal darüber nachdenkt, die Kommentarfunktion gänzlich abzuschalten. Dieses Rumgemecker auf sozialen Medien, trägt erheblich dazu bei, dass sich der gesellschaftliche Umgang miteinander verschlechtert. Wenn man Kritik an den Medien üben will, ist das vollkommen legitim, kann aber auch ganz altbakken und dadurch vielleicht sinnvoller, schriftlich erfolgen. Das kostet mehr Anstrengung und würde dafür sorgen, dass nicht mehr jeder seine mehr oder weniger sinnfreie Meinung in die Welt posaunt.

  9. 8.

    Eben. Und deswegen hier eine klare Beurteilungsnote 6 für rbb24.

  10. 6.

    Schrecklich, einfach nur schrecklich ;-)

  11. 5.

    Na Mensch, was für ein Riesiger Skandal!

  12. 4.

    Au weia. Keine Maske getragen. Der Wahnsinn.
    Regt sich auch jemand auf wenn die Leute impftermine abmachen und dann nicht erscheinen? Das gehört mit einer Strafe belegt wenn kein trifftiger Grund für nicht erscheinen vorliegt.

  13. 3.

    Auch schlechte Werbung ist Werbung. Die Meldung hat kaum Informationswert. Schade um den Platz.

  14. 2.

    Der 1. April ist erst in gut 1 Monat. Ich fasse es nicht, dass diese Meldung kein Witz ist. Hier wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen.

  15. 1.

    kostenlose Werbung
    wohl kalkuliert
    ich bin begeistert

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Wartburg-Automobilwerk (Quelle: dpa/Ralf Hirschberger(
dpa/Ralf Hirschberger

Produktionsstopp vor 30 Jahren - Echte Wartburg-Liebe endet nie

In der DDR heiß begehrt, nach der Wende ging die Ära der Ost-Karosse für immer zu Ende. Am Samstag vor 30 Jahren lief im thüringischen Eisenach der letzte Wartburg vom Band. In Briesen bei Frankfurt (Oder) ist der Wartburg noch immer die Nummer 1. Von Anna Bayer