Eine Frau lädt eine Jagdwaffe durch (Bild: imago images)
Bild: imago images

Deutschlandweite Untersuchung - Berlin hat die niedrigste Quote an registrierten Schusswaffen

14 Pistolen oder Gewehre pro 1.000 Einwohner: Mit diesem Wert liegt Berlin in Deutschland ganz weit hinten. Ein Grund dafür dürfte sein, dass es wenige Jäger gibt. Aber auch die Geschichte könnte eine Rolle spielen.

In Berlin sind im bundesweiten Vergleich am wenigsten Schusswaffen von Privatpersonen registriert. Ende 2019 gab es 14 Pistolen oder Gewehre pro 1.000 Einwohner. Das haben Recherchen von Journalismus-Studierenden der Universität Leipzig und einem Podcast-Label ergeben.

Die Autoren fragten 541 Waffenbehörden ab. Danach sind in Deutschland mehr als 5,3 Millionen Schusswaffen angemeldet - die meisten sind es mit 190 pro 1.000 Einwohner im Kreis Lüchow-Dannenberg in Niedersachsen, gefolgt vom Kreis Südwestpfalz (Rheinland-Pfalz/186).

Mehr Waffen auf dem Land

Generell gibt es in ländlichen Gebieten mehr Waffen, weil dort mehr Jäger und Hobbyschützen leben. In Berlin gibt es noch weitere Gründe für die niedrige Anzahl der registrierten Waffen: Im alten West-Berlin war der private Waffenbesitz durch die Alliierten weitgehend verboten, und auch in Ostdeutschland waren Waffen seltener erlaubt.

Sehr wenig Schusswaffen gibt es laut der Erhebung auch in Thüringen im Saale-Orla-Kreis (16 Waffen/1.000 Einwohner) und in Günzburg in Bayern (17/1.000). Danach folgen Schwerin, Rostock und Leipzig.

Sendung: Fritz, 23.02.2021, 05:30 Uhr

12 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 12.

    In den 70er Jahren wurde in Westberlin ein Aufruf gestartet,Schusswaffen bei garantier Straffreiheit bei der Polizei abzugeben. Man staunte über die Massen. Soviel zum Thema verboten.

  2. 11.

    Der Beitrag ist ein leuchtendes Beispiel für die journalistische Qualität des gesamten RBB - hervorragend...
    und selig wer es glaubt, auch die sich aus den Zahlen ergebenden Rückschlüsse.
    Allen Kommentatoren kann ich in vielen Anmerkungen nur recht geben.....

  3. 10.

    Bitte immer die Aufmerksamkeit auf das Adjektiv vor dem Substantiv "Schusswaffen", in der Schlagzeile, richten.
    Das sagt wohl alles.
    Grins.....

  4. 9.

    Sofort einen offiziellen Aufruf starten, dass Clan-Mitglieder und Kriminelle ihr Waffen anmelden sollen. Oder sind die Ämter dann überlastet?

  5. 8.

    Dieser Artikel ist so überflüssig wie nur irgendwas. Die Frage lautet doch, wieviele illegale Waffen hier im Umlauf sind. Schusswaffen sind hier zudem überhaupt nicht so relevant wie Stichwaffen, die schon Schüler mit in die Schule bringen (wenn sie denn Unterricht abhält). Ärgerlich.

  6. 7.

    Zu welchem Zweck muss man die Zahlen veröffentlichen? Interessanter wäre zu wissen, wie viele Menschen durch legale und illegale Schusswaffen zu Schaden kamen. Und wenn die Zahl unter der Jahresinzidenz von 3 pro 100000 Einwohner liegt, dann sollte man über Lockerung des Waffengesetzes nachdenken.

  7. 6.

    Musste spontan lachen :-) wie naiv muss man sein, um zu glauben, hier gäbe es tatsächlich weniger Waffen... da, wo ich gerade hocke, würde ich bei männlichen Anwohnern über 16 auf eine 50%ige Waffendichte tippen. Und nein, hier wohnen nicht nur Frauen ;-)

  8. 4.

    Dafür hat Berlin mit Sicherheit die höchste Quote an illegalen Schusswaffen.

  9. 3.

    Hat man auch die Quote für Hieb- und Stichwaffen, bzw. Autos als Waffen im Auge?

  10. 2.

    Man muss kein Hellseher sein, um mit großer Sicherheit davon auszugehen, dass Berlin zugleich die deutsche Stadt mit den meisten illegalen Waffen ist...

  11. 1.

    An registrierten mag ja sein, aber welche Clan Mitglieder registrieren ihre Schusswaffen?

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren