Feuerwehrleute versuchen, in Hohen Neuendorf (Landkreis Oberhavel) einen Brand zu löschen (Quelle: dpa/Julian Stähle)
Video: rbb|24 | 27.03.2021 | Material: TNN | Bild: dpa/Julian Stähle

Brand mehrerer Geschäfte im Landkreis Oberhavel - Feuerwehr muss zum Großeinsatz in Hohen Neuendorf

Drei Geschäfte sind im Stadtzentrum von Hohen Neuendorf (Landkreis Oberhavel) ausgebrannt. Die Feuerwehr war nach Angaben des Einsatzleiters Mario Briese seit der Nacht bis Samstagnachmittag im Einsatz Wie Briese rbb|24 sagte, handeltet es sich dabei um die Filialen von Kik, Tedi und Fressnapf, die sich in einem gemeinsamen Gebäude im Backofenweg befanden. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt.

Die Geschäfte seien komplett ausgebrannt, sagte der Einsatzleiter. Es stünden nur noch die Außenwände des Gebäudes. Die Löscharbeiten, für die zu Spitzenzeiten 98 Feuerwehrleute im Einsatz waren, waren am späten Nachmittag fast beendet. Bei den Arbeiten habe das Technische Hilfswerk die Feuerwehr unterstützt, hieß es.

Zur Brandursache sowie zur möglichen Schadenhöhe konnte der Einsatzleiter keine Angaben machen. Die Kriminalpolizei war laut Feuerwehr am Nachmittag an der Brandstelle, um Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufzunehmen.

Sendung: Inforadio, 27.03.2021, 8 Uhr

Nächster Artikel